Alle Artikel mit dem Schlagwort: Stiefmutter

Kontaktliste für Stiefmütter

Kontaktliste für Stiefmütter

In dieser Kontaktliste findet Ihr Stiefmütter, die direkten Austausch suchen. Wie funktioniert es?  Einfach eine kurze E-Mail mit Postleitzahl und Stadt, bzw. dem Großraum in dem Kontakt gesucht wird, an kontakt@stiefmutterblog.com schreiben. Ganz unkompliziert. Wer eine der Stiefmütter kontaktieren möchte, schreibt mir ebenfalls eine E-Mail. Ich leite dann gerne an die betreffende Dame weiter. NEU! Ich biete auch den Service des direkten Kontaktes an, dabei baue ich einen link zu Eurer E-Mail Adresse in das Kontaktgesuch ein und mit einem Klick kann jeder direkt schreiben. Ist erfahrungsgemäß ein schnellerer Weg zum Kontaktaufbau. It´s up to you! Die Liste wird ständig erweitert. Es lohnt sich also, immer mal wieder hineinzuschauen.

Verena und ihre Geschwister

Der entsorgte Vater

Wie fühlt es sich für einen Mann an, als Vater entsorgt zu werden? Wie schafft er es, eine Beziehung zu einer neuen Frau aufzubauen? Soll er mit dieser zweiten Frau Kinder in die Welt setzen? Wie kann er verhindern, dass er eines Tages wieder ohne Familie da steht? Diese Fragen stelle ich mir seit geraumer Zeit. Und ich freue mich, dass mir Eric Benedict, ein entsorgter Vater mit zweiter Familie, seine Sicht der Dinge schildert.

Kontaktbörse und Austausch mit anderen Stiefmüttern

Kennen Sie andere Stiefmütter? Sind Sie mit Stiefmüttern befreundet? Also persönlich, nicht auf Facebook. Nein? Schade eigentlich, Menschen, die in der gleichen Situation leben, haben oft ein besseres Verständnis für die besonderen Herausforderungen. Da wäre es doch gut, wenn man sich mit anderen Stiefmüttern austauschen könnte. Bei Kaffee und Keksen, Wein, oder was auch immer. Denn seien wir ehrlich – auch wenn es für eine Stiefmutter gut läuft, kompliziert ist es immer.

Stiefmutterblog goes international

Stiefmutterblog goes international – Heute geht es nach Japan. Sprechen Sie Japanisch? Ich nicht. Aber Mayumi Murota, die selbst Stiefmutter und Mutter ist, ursprünglich aus Japan kommt und heute in Hongkong lebt, spricht deutsch und hatte mich vor einiger Zeit gebeten, ihr Informationen über die Situation der Vizemütter in Deutschland zu geben. Sie wollte einen Vortrag über Stiefmütter in Europa halten. Mayumi, hier mit ihrem Sohn Yuito, ist in der japanischen NPO (Non Profit Organisation) M-Step für Stiefmütter engagiert, die ihre Freundin  Terue Shinkawa gegründet hat.         Terue ist Familienberaterin und hat viele Bücher zu dem Thema geschrieben.   Aus diesem Kontakt entstand ein reger Austausch und als ich feststellte, dass die Situation in Japan gänzlich anders ist als in Deutschland, war meine Neugier geweckt. Nachdem aus meinen Informationen nicht nur ein Vortrag, sondern auch ein japanischer Blogbeitrag entstand, bat ich Mayumi und Terue Shinkawa, die Gründerin der japanischen Stiefmutterbewegung M-Step, um einen Gastbeitrag für das Stiefmutterblog. Für Leser, die bessere Japanischkenntnisse haben als ich, gibt es hier das japanische Original. Alle …

Im Namen des Kindes? Offener Brief an Heiko Maas

Sehr geehrter Bundesminister der Justiz, Lieber Heiko Maas, mir ist natürlich klar, dass Sie schwer beschäftigt sind. Terror, Islamismus, Datenschutz, überall sind Baustellen, auf denen Sie gefordert sind. Trotzdem wende ich mich heute mit einem Anliegen an Sie, welches mir wichtig ist. Es geht um Kinder, Eltern und deren Streitigkeiten vor Gericht – also um unser aller Zukunft.

Verwöhnprogramm für die Stiefmutter – Leckere Zimtröllchen

Was macht man, wenn das Kind statt der verabredeten Pizza abends doch lieber Nudeln essen möchte? Ganz einfach. Papa verarbeitet den bereits gekauften Fertig-Pizzateig am nächsten Morgen gemeinsam mit seinem Nachwuchs zu leckeren Zimtröllchen. Alle haben Spaß, sie sind lecker und außerdem die perfekte Verwöhn-Überraschung für die Vizemutter. Selbst Vätern und Kindern die keine Ahnung vom Backen haben gelingen diese leckeren Zimtröllchen. Das Feine am Rezept: Die Zutaten sind eigentlich immer im Haus. Etwas Schlagsahne, Zimt und Zucker und eben der Fertig-Pizzateig. Fertig. Dazu eine Form, in der die Röllchen gebacken werden können. Da eignet sich z.b. der Deckel einer Kasserolle gut. Eigentlich ist die Form aber egal, Hauptsache sie ist ofenfest und nicht komplett flach. Sonst würde die Sahne herauslaufen. Also, los geht es.

Freundinnen der Ex

Die große Prüfung – Die Freundinnen der Ex

Was sind eigentlich die Prüfungen, oder Meilensteine auf dem Weg zur Stiefmutter? Natürlich die ersten Zusammentreffen mit seinen Kindern, der erste gemeinsame Urlaub mit Partner und Stiefkindern, der erste Streit mit dem Partner über das Stiefkind, das erste Zusammentreffen mit seiner Ex. Die Klassiker eben. Aber es gehört noch ein weiterer Meilenstein dazu. Das erste Zusammentreffen mit seinem Freundeskreis, zu dem Freundinnen der Ex-Frau gehören.

Schoene Momente. Stiefmutterblog

Von den schönen Momenten im Leben einer Stiefmutter

Wir alle wissen, dass es oft nicht leicht ist, eine Stiefmutter zu sein. Aber mal ganz ehrlich – es gibt auch richtig schöne Momente. Über die möchte ich heute mehr erfahren. Was mögen Sie an Ihren Stiefkindern? Wann hatten Sie das letzte Mal das Gefühl, dass es tolle Kinder sind? Auch wenn es momentan gerade stressig ist; da gibt es bestimmt Erinnerungen, die Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Wetten dass…??

Das Bild der Stiefmutter in der Öffentlichkeit

Großes Kino! Gestern habe ich bei unserer lokalen Volkshochschule angerufen und gefragt, an wen ich mich wenden muss, wenn ich ein Seminar zum Thema „Stiefmutter“ anbieten möchte. Antwort: „Wenden Sie sich an Herrn XY. Der ist für alles was den Garten betrifft zuständig…“. Ein kurzer Moment der Sprachlosigkeit, dann musste ich lachen. Das Bild der Stiefmutter in der Öffentlichkeit hat mit der Realität in der sie lebt meist nicht viel zu tun. Mal abgesehen vom Stiefmütterchen – wie sieht die öffentliche Wahrnehmung eigentlich aus?