Jahr: 2016

Nein heißt nein!?! Was sonst?

Es ist jetzt fast dreißig Jahre her. Ich wohnte damals in Berlin, arbeitete beim Radio, war Single, hatte einen großen Freundeskreis und war nachts viel unterwegs. Dschungel, DNC,  ChaCha die damals angesagten Clubs halt. Aids war noch kein Thema, Sex schon. Eines Abends lernte ich im Dschungel einen jungen Mann kennen… NEIN HEISST NEIN – meine eigene Geschichte.

Das Forum ist eroeffnet Foto Stocksnap

Das Forum ist eröffnet

Ladies und Gentlemen, hiermit erkläre ich das Forum auf dem Stiefmutterblog für eröffnet! Ihr könnt Euch registrieren und anschließend munter eigene Themen eröffnen, Fragen stellen und auf Fragen antworten. Damit jeder mitmachen kann, erkläre ich Euch in kleinen Schritten, wie es funktioniert. Los geht´s.

Erziehung Stiefmutterblog Foto Stocksnap

Was ist Erziehung?

„Ich verstehe immer noch nicht, warum so viele der Meinung sind, dass wir als Stiefmütter nichts zu sagen haben! Ein Kind wird nicht nur von seinen Eltern erzogen, sondern auch von Lehrern oder Eltern anderer Kinder. Zum Beispiel mit Zurechtweisung – auch das ist Erziehung!. Dieses Recht hat jeder, denn man muss sich nichts gefallen lassen und es gibt Regeln. Wenn es einen selbst betrifft (eigene Wohnung, Streitigkeiten, Beleidigungen, etc), ist es das Recht von jedem einzelnen von uns, seinen Mund aufzumachen.“ Melanie ärgert sich sehr darüber, dass Erziehung bei Stiefkindern scheinbar unerwünscht ist. Was denkt Ihr?

Vater und Stiefvater Stiefmutterblog Foto Stocksnap

Ich bin Stiefsohn, Vater und Stiefvater

Hallo Frau Petermann, ich habe gerade mehr so durch Zufall im Internet die Radiosendung im BR 2 im Internet gehört. Sie sagten dort, dass sie demnächst nach Amerika fliegen, um sich dort mit Gruppen und Leuten zu treffen. Wie es der Zufall so will schreibe ich Ihnen von dort, da ich hier mittlerweile in Kansas City lebe. Ich möchte Ihnen wenig über meine Vorgeschichte und wo die Reise möglicherweise hingeht erzählen. Wäre über jegliche Art der Erfahrungswerte Ihrerseits oder Tipps der Leser sehr dankbar. Ich bin Stiefsohn, Vater und Stiefvater. Habe also alles am eigenen Leib erlebt, komme aber trotzdem nicht wirklich klar. Ich lebe die gleiche Lebenslüge, wie mein Vater.

die mutter funkt dazwischen. Foto: Stocksnap

Die Mutter funkt dazwischen

Ich bin seit fast zwei Jahren mit einem Mann zusammen der zwei Kinder hat, neun und sechs. Die Mama der Kinder ist (vor unserer Beziehung) mit einer neuen Partnerin zusammengekommen und wohnt auch mit ihr zusammen. Die Kinder sind sehr anstrengend und klammern ihren Papa, aber das ist zu verstehen. Ich achte darauf, dass wir uns als Pärchen nicht verlieren und mein Freund, der eine leitende Funktion im Job hat, und dort sehr eingespannt wird, auch mal zur Ruhe kommt. Ich tue und mache – aber die Mutter funkt dazwischen. Wie können wir mit der Situation, die emotional anstrengend ist, besser umgehen?

Sohn will uns auseinander bringen Stiefmutterblog Foto Stocksnap

Sein Sohn will uns auseinander bringen

Bei uns zu Hause ist es vollends eskaliert und die Beziehung wird von seiner Seite in Frage gestellt, was ich absolut unfair und extrem verletzend finde. Ich möchte kurz unsere Geschichte erzählen. Ich bin 33 und Mama von zwei Kindern die acht und fünf Jahre alt sind. Mein Problem: Sein Sohn will uns auseinander bringen und ist ein extrem verhaltensauffälliges Kind.

Kindermund Stiefmutterblog Foto Stocksnap

Kindermund – darf er alles?

Wie geht man mit verletzenden Äußerungen um? Was macht eine Stiefmutter, wenn die Kinder ihres Mannes sie beleidigen oder mit höhnischen Worten bedenken? Ruhig, gelassen und erwachsen bleiben? Ist manchmal leichter gesagt als getan, vor allem, wenn der Kindermund eine wunde Stelle trifft. Paula leidet.

so geht es nicht weiter-Foto Stocksnap

So geht es nicht weiter

Liebe Susanne, ich bin nun mit einem Mann zusammen, der bereits eine Tochter aus einem One-Night Stand hat. Sie ist vier Jahre alt. Ich habe von ihr erfahren, als wir bereits zusammen waren. Unsere gemeinsame Tochter ist 9 Monate alt, darüber hinaus habe ich noch einen fast siebenjährigen Sohn aus erster Ehe. Das Besucherkind war bis Ende April alle zwei Wochen bei uns, der Kontakt wurde mittels mehrerer Gerichtsverfahren erstritten. Ende April hat’s geknallt. Und zwar heftig. So geht es nicht weiter!