Friss oder stirb stiefmutterblog

Friss oder stirb – Den Spruch kennen wir alle. Gemeint ist damit, dass man etwas genau so akzeptieren muss, wie es einem angeboten wird. Ohne Einspruch erheben zu können, oder eine Änderung vorzuschlagen zu dürfen. Also: entweder isst du das Brot was dort liegt, oder du gehst ohne essen aus dem Haus/ins Bett  (aber etwas anderes als Brot gibt es nicht). Oder: Entweder du bist um 22.00 Uhr wieder zu Hause, oder du darfst gar nicht gehen. Friss oder stirb beinhaltet immer eine kompromisslose Anordnung ohne Interesse an den Bedürfnissen der anderen Seite. Das kann als Erziehungsmaßnahme manchmal funktionieren. In einer Beziehung ist es tödlich. Was bedeutet Friss oder stirb für eine Stiefmutter? Weiterlesen

Einige Damen haben sich jetzt schon bei mir gemeldet, weil sie sich nicht im Forum anmelden könnten. Ich bin einigermaßen ratlos, woran das liegen könnte. Mein erster Tipp: Einmal im Spam Ordner nachschauen.

Mein zweiter Vorschlag: Sagt mir doch, an welchem Punkt der Anleitung es hakt. Ich habe ja eine relativ genaue Anleitung geschrieben, aber vielleicht drücke ich mich an einer Stelle einfach dämlich aus.

Und vielleicht können User, die sich erst auch nicht einloggen konnten, jetzt aber vollen Zugriff haben, verraten, wie sie es geschafft haben.

Sorry, ich bin halt kein IT Fachmann, nur Stiefmutter. Aber alle zusammen bekommen wir das bestimmt hin.

Eure Susanne

Also entweder hier einen Kommentar hinterlassen oder mir eine EMail schreiben an Stiefmutterblog@gmail.com

Schloss Stiefmutterblog

Diejenigen von uns, die den Job schon etwas länger machen wissen, dass sie heute einiges anders handhaben, als ganz am Anfang. Warum? Weil sie Erfahrungen gesammelt haben, sicherer in der Situation geworden sind und auch im Umgang mit den Kindern und der Ex-Frau mehr Selbstbewusstsein haben. Diese Erfahrungen geben Stiefmütter auf dem Stiefmutterblog weiter. In der Rubrik Tipps & Tricks. Heute erzählt Lika, wie sie sich enger mit ihrer Bonustochter verbunden hat und verrät ihren Trick mit dem Schloss. Weiterlesen

Nach der Trennung Stiefmutterblog

Eure Trennung steht im Raum wie ein rosaroter Elefant. Ihr seht ihn ganz klar, aber eigentlich darf er nicht existieren. Ihr habt ja Kinder, seid vielleicht sogar verheiratet, da trennt man sich nicht so einfach. Trotzdem. So geht es nicht weiter. Jeder von euch geht bereits eigene Wege, keiner kann es dem anderen mehr recht machen. Ihr nervt euch, streitet ständig. Alles doof eben. An dieser Stelle möchte ich euch eine sehr wichtige Frage stellen: Wie geht es für euch nach der Trennung weiter? Weiterlesen

Abschiedsbrief eines Stiefvaters Stiefmutterblog

Auch Männer melden sich oft auf dem Stiefmutterblog. Meist sind es Trennungsväter, die hier mitlesen, um ihre neuen Partnerinnen besser zu verstehen. Jetzt bekam ich einen Anruf von Boris, der die Geschichte von Sabi gelesen hatte, die als Stiefmutter gescheitert war. Boris war Stiefvater ohne eigene Kinder und hat nach fast drei Jahren Beziehung nun aufgegeben. Er bat mich, seinen Abschiedsbrief hier auf dem Stiefmutterblog zu veröffentlichen. Als ich den Abschiedsbrief las, war mir klar – den hätte auch eine Stiefmutter schreiben können.

Weiterlesen

Wünsche an die Next

Hier ist mein Wunschzettel an die Next.  Ich hatte und habe Angst, dass sie ihn (wieder) in den falschen Hals bekommt. Sie will ja nicht mal mehr mit mir reden. Meine Next hat  sich in den Kopf gesetzt hat, dass ich sie hassen würde und mein Kind gegen sie manipuliere. Das ist überhaupt nicht der Fall, eigentlich mag ich sie und habe sie auch vor meinem Kind nie schlecht gemacht. Im Gegenteil, ich beziehe sie immer ein wenn wir über Familie reden usw… Jetzt, wo ich die Liste geschrieben habe, denke ich, ich hätte wirklich gern, dass sie das alles mal weiß/hört/liest. Vielleicht schicke ich ihr einfach einen Brief. Weiterlesen

Wunschzettel an die Ex

Was würdet Ihr auf einen Wunschzettel an die Ex Eures Partners schreiben? Seltsame Frage, oder? Ist doch noch gar nicht Weihnachten 🙂 Außerdem: Was wünscht sich eine Next schon von der Ex? Ist doch eine ganz individuelle Sache. Die eine Frau wünscht sich beispielsweise mehr Kontakt, die andere Funkstille. Die eine wünscht sich, dass sich die Mutter mehr kümmert, die andere würde den Helikopter gerne abstellen. Kommt doch immer auf die beiden Frauen an. Klar, aber genauso wie es bei Stiefmüttern viele Gemeinsamkeiten im Alltagsleben gibt, findet man diese auch im Verhältnis zwischen Stiefmutter und Mutter. Lasst uns doch mal gemeinsam einen Wunschzettel an die Ex schreiben mit dem Ziel, dass unser Miteinander eine gute Basis hat und funktionieren kann. Weiterlesen

Ich bin gescheitert

Ich kenne Sabi seit einigen Jahren. Ich habe sie immer sehr dafür bewundert, wie viel sie seit elf Jahren für ihre kleine Patchworkfamilie macht. Wie viel sie investiert und wie sehr sie sich selbst zurück nahm. Immer wieder opferte sie sich für die andern auf. Für seine Kinder, sogar für seine Ex. Ich habe mich stets gefragt, woher sie die Kraft dafür nahm. Ich weiß, ich hätte das nie gekonnt. Jetzt kann Sabi es auch nicht mehr. Sie schrieb mir, sie sei gescheitert. Und sie bat mich, ihre Geschichte mit Euch zu teilen. Als Warnung und als Aufruf an alle Stiefmütter, sich niemals selbst zu verlieren. Und als Bitte an die Männer, ihre Frauen nicht zu übersehen. Weiterlesen

STEVIE Stiefmutterblog

Schon sehr lange schwirrt die Idee eines Vereins für Stiefmütter und Patchworker in meinem Kopf herum. Es gibt Vereine für Alleinerziehende, es gibt Vereine für (Trennungs)Väter – nur für uns, die neuen Frauen in der zweiten Familie, gibt es eigentlich nichts. Das wollen wir jetzt ändern. Darum gründen wir STEVIE. Weiterlesen

Urlaub in den Ferien

Das Thema „Urlaub“ ist für Stiefmütter oft hochsensibel. Leben die Kinder bei ihr und waren drei Wochen bei der Mama, fahren ihre Gefühle vor deren Rückkehr Achterbahn. Was wird sie nach der Rückkehr erwarten. Leben die Kinder bei der Mama, wird ihr der Urlaub manchmal vorgeschrieben – sie und ihr Mann bekommen die Zeit mit den Kindern, die Mama übrig läßt. Es gibt viele Aspekte, unter denen Stiefmütter die „schönste Zeit des Jahres“ erleben. Was aber, wenn sie gar keinen Urlaub bekommen? Was, wenn ihr Arbeitgeber nur Müttern in den Ferien Urlaub gibt? Gastautorin Marja Krings hat sich Gedanken gemacht.

Weiterlesen