Alle Artikel mit dem Schlagwort: Weihnachten

Negative Folgen einer Scheidung für Kinder und wie du sie verhindern kannst

Fortsetzung des Artikels „Warum Scheidung einem Kriegsschauplatz gleicht“ Ich bin Mama von fünf Kindern, dazu gibt’s 3 Papas. Ich bin Familien- und Bindungstherapeutin, ich arbeite seit 15 Jahren in meiner eigenen Praxis. Ist die Ehe noch realistisch? „Bis dass der Tod uns scheidet“, galt zu der Zeit, in der dieses Gelübde zum ersten Mal auftrat, höchstens für 25 Jahre. Damals wurden die Menschen einfach nicht älter als 45. Das Jawort gab man sich demnach für einen relativ überschaubaren Zeitraum. In der heutigen Zeit ist es eine überaus herausragende Leistung, in einer glücklichen, erfüllten und gesund-intakten Ehe zu leben, die auch 60-70 Jahre andauern kann, zumal wir immer älter werden. Dafür ist es nicht nur notwendig, sondern auch entscheidend, dass sich jeder Partner um die Aufarbeitung der eigenen Kindheit kümmert,die Ehe glücklich hält. Ein Geschenk Meine beiden ersten Ehen betrachte ich als Eltern absolut nicht als gescheitert. Deshalb nicht, weil wir erkannten, dass die Form unserer Beziehung eine neue Ebene erreicht hat: die der Elternschaft. Wir hatten als Menschen einfach zu unterschiedliche Ideen über die Gestaltung …

Weihnachten Notaufnahme

Weihnachten – Notstand in der Notaufnahme

Weihnachten ist ja das Fest der Liebe … und der Süßigkeiten. Die gab es bei uns reichlich, unter anderem meine Lieblingspralinen: Mon Chéri.  Am Tag nach Weihnachten aß ich eine, verschluckte mich und bekam ein Stück der leckeren Piemont Kirsche in meine Luftröhre. Nach einer Stunde Husten, Krämpfen, Erstickungsängsten, Würgen und Yogaähnlichen Verrenkungen fuhren wir zur Notaufnahme ins Krankenhaus. Dort herrschte Notstand.

Weihnachtschaos bei Familie Patchwork

Weihnachten ist alles möglich. Es ist das Fest der Liebe, aber auch das Fest der Katastrophen. Ich selbst hatte, bevor ich meinen Mann kennen lernte, schon einmal eine Beziehung mit einem Mann mit Kind. Dort wurde Weihnachten – wie soll ich es sagen – originell geregelt. Papa und Mama verstanden sich noch gut. Also ging mein damaliger Partner am Heiligen Abend zu seiner Ex und feierte dort mit ihr und dem gemeinsamen Kind sowie dem neuen Mann seiner Ex-Frau. Ich war bis ungefähr zehn Uhr bei meinen (geschiedenen) Eltern, dann stieß ich ebenfalls zur Patchworkidylle. Dort tranken wir alle noch einen Glühwein zusammen, anschließend fuhren mein Partner und ich zu uns und machten eine kleine Bescherung. Meine Geschenke wollte ich dann doch nicht bei der Ex überreichen 🙂

Weihnachten und die Geschenkeflut

Geschafft. Endlich sind Weihnachten und die Geschenkeflut vorbei. Viele Stiefmütter atmen heute tief durch und freuen sich. Wie war es bei Ihnen? Sind Sie auch erleichtert und machen drei Kreuze, dass Sie die Tage hinter sich haben oder freuen Sie sich jetzt schon auf nächstes Jahr? Gerade an den Festtagen kochen bei vielen Ex-Partnern die Konflikte besonders heiß hoch. Das beginnt oft schon im Vorfeld, bei der Schlacht um das schönste, beziehungsweise teuerste Geschenk. Natürlich möchten alle Kinder Geschenke vom Weihnachtsmann bekommen. Und natürlich möchten Eltern ihren Kindern so viele Wünsche wie es nur geht (und wie es sinnvoll ist) erfüllen. Bei Familie Patchwork kommt es allerdings bei genau dieser Frage oft zu heftigen Streits. Nicht selten enden die mit Tränen unter dem Weihnachtsbaum.