agesgespräch bei Bayern 2

Vielleicht hat es ja die eine oder andere von Euch gehört. Heute Mittag war ich Studiogast in der Sendung Tagesgespräch bei Bayern 2. Thema war: Von Stiefmüttern und Stiefvätern: Warum ist es für die Familien oft so schwer?

Weiterlesen

Stiefmutter-Bullshit-Bingo

Ihr kennt das. Außenstehende, die Euch erzählen wollen, was Ihr als Stiefmutter zu tun oder zu lassen habt. Freundinnen, die „gute“ Ratschläge geben. Eltern, die überall ihren Senf dazu geben. Und natürlich die Mutter und der Vater Eurer Stiefkinder, deren Ansichten ja auch nicht immer mit Euren Vorstellungen zusammen passen. Ab heute könnt Ihr bei diesen Anlässen gute Miene zum bösen Spiel machen, lächeln und still (oder auch lauter) Eurer persönliches Stiefmutter-Bullshit-Bingo spielen. Weiterlesen

Foto: Stocksnap, Ryan McGuire

Meine Mutter weiß alles besser was meine Familie betrifft. Sie kritisiert viel, meckert nur rum. Sie und meine beiden Schwestern wollen mir und meinem Mann erzählen, wie wir unsere Kinder zu erziehen haben. Diese Besserwisserei entwickelt sich zu einem echten Problem.

Weiterlesen

ZEIT LEO ist das Kinderheft der ZEIT und plant für die Sommerferienausgabe (Juli/August 2016) eine Geschichte über Patchwork-Geschwister, die gemeinsam in die Ferien fahren. Dafür suchen sie eine Patchworkfamilie mit Stiefgeschwistern im ZEIT LEO-Alter (9-13 Jahre). Es wäre toll, wenn die Familie schon gemeinsame „Urlaubserfahrung“ hätte. Weiterlesen

Er wollte eigentlich nur die Kinder wegbringen, ein Weg von zwanzig Minuten. Aber jetzt ist er schon mehr als zwei Stunden weg. Am Handy erreicht man nur den Anrufbeantworter. Wo ist er? Sitzt er eventuell bei der Ex und die beiden trinken Kaffee? Lachen sie womöglich gemeinsam? Läuft da vielleicht wieder etwas? Treffen mit der Ex – für die meisten Frauen eine Horrorvorstellung. Für Stiefmütter ist das ein Umstand, mit dem sie sich arrangieren müssen. Aber wie? Wie geht man mit seiner Eifersucht um?  Weiterlesen

Wehret den Anfängen

Jeden Tag bekomme ich E-Mails von Frauen, die mir Episoden aus ihrem Leben erzählen. Mal ist es lustig, mal ärgerlich, mal regen sie sich auf, mal sind sie am Ende ihrer Kräfte. Sie fragen mich dann meist, was sie tun sollen. Sie wüssten nicht mehr weiter, hätten all die Jahre alles mitgemacht und jetzt einfach keine Kraft mehr. Sie können nicht mehr. Ich kann dazu nur eines sagen: Wehret den Anfängen. Seit Ihr schon mittendrin: Beginnt damit, das Ruder trotzdem herumzureißen. Und damit Ihr auch wisst, was ich damit meine, erzähle ich Euch die Geschichte von der Ente. Seit ich sie kenne, überlege ich mir immer dreimal, ob ich etwas schlucken oder besser gegensteuern sollte. Weiterlesen

Eigentlich ist es kein Buch, eher ein Büchlein. Das 80 Seiten Werk des Herausgebers Tristan Rosenkranz „Wenn Wurzeln Flügel tragen – Ein Hoffnungsbuch für Kinder“ ist bestimmt schnell gelesen. Das dachte ich jedenfalls beim ersten Blättern. Doch dann merkte ich, so schnell geht es nicht. Die Geschichten lesen sich nämlich nicht einfach hintereinander weg. Sie ziehen den Leser geradezu hinein. Dieses kleine Büchlein liest man nicht am Stück, man nimmt es immer wieder zur Hand.

Weiterlesen

Wer hat Schuld. Foto: Stocksnap, Kasia Serbin

Mein Partner hat einen sechsjährigen Sohn. Ich habe den Eindruck er hat direkt in dessen ersten Lebensjahr völlig resigniert. Mutter und Vater, haben es bis heute nicht auf die Reihe bekommen, es läuft noch genau wie am Anfang. Nur, dass sie inzwischen beide versuchen sich so weit wie möglich aus dem Weg zu gehen und der schwarze Peter hin und her geschoben wird. Dabei ist die Frage: „wer hat Schuld“ doch unwichtig. Wichtiger ist: Für das Kind ist das eine Katastrophe. Weiterlesen

Fit für den Patchwork Alltag.

Alltag im Patchwork– was bedeutet das eigentlich? Wenn alles gut läuft, ist es schlimmstenfalls mal kompliziert. Knirscht es dagegen bereits kräftig im Getriebe, entsteht eine Situation unter der alle leiden. Das wollen wir ändern und bieten konkrete Hilfestellung in Form eines Wochenendseminars mit Familienaufstellungen, Vorträgen und Einzelgesprächen an. Unser Ziel: Wir machen Sie fit für den Patchwork Alltag! Weiterlesen

Foto: Mopho.to

Ich bin eine gestandene Frau, habe drei erwachsene Kinder und sogar schon ein Enkelkind von 13 Jahren. Ich war in der Erziehung meiner Kinder sehr konsequent, was in der heutigen Zeit kaum noch jemand ist. Seit acht Jahren bin ich mit einem Mann zusammen, der zwei Kinder hat. Der Sohn ist 23 Jahre und die Tochter 15 Jahre. Seit zweieinhalb Jahren lebt die Tochter bei uns. Nun sagen alle, ich muss mich aus der Erziehung raushalten. Aber wie soll das gehen? Weiterlesen