Aktuelles Thema, Allgemein
Kommentare 4

Der neue Stiefmutterblog

Liebe Community,

Es ist soweit. Ich durfte nun den Staffelstab übernehmen und freue mich darauf, den Stiefmutterblog wieder mit aktuellen, hoffentlich spannenden Beiträgen beleben zu dürfen.

Wie wichtig diese Anlaufstelle ist, durfte ich am eigenen Leib erfahren. Auch ich muss zugeben, dass ich die Situation Patchwork völlig unterschätzt habe. Als ich meinen Mann kennenlernte, machte ich mir eigentlich nur Gedanken, ob es denn mit den Kindern funktionieren würde. Ich selbst bin kinderlos und das Leben mit Kindern war mir einfach fremd. Dennoch wollte ich unbedingt meinen Mann unterstützen und den Umgang mit seiner damals 8 Jährigen Tochter fördern, sein Sohn war damals schon Teenager und durch seinen Leistungssport ohnehin nicht mehr an ganzen Umgangswochenenden interessiert.

Was dann jedoch in der Realität auf mich zukam, hatte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Die massive und zum Teil sehr aggressive Präsenz der Exfrau, Gerichtsverfahren, Sorgerechtsstreitigkeiten, Jugendamt und einfach nur Ärger, Ärger und nochmal Ärger. Und das obwohl die Trennung durch die Exfrau initiiert wurde und schon lange bevor ich meinen Mann überhaupt kennengelernt habe, stattgefunden hat. Es macht offensichtlich wohl nochmal einen gewaltigen Unterschied, wenn eine neue Partnerin da ist.

Und mittendrin ein Kind, was eigentlich gar nichts dafür kann. Und das Gefühl, dass man selber allein auf weiter Flur steht. Denn irgendwann zog sich mir nur noch der Magen zusammen, wenn das Thema Umgangswochenende anstand. Einfach weil ich schon genau wusste, dass danach wieder Attacken und jede Menge Ärger ins Haus stehen.

Mir hat der Stiefmutterblog geholfen, meine Rolle zu finden. Zu wissen, dass es legitim sich zurückzunehmen und auch einfach mal zu sagen: „Sein Zirkus-seine Affen“.

Mein Mann und ich haben es geschafft. Wir haben einen Modus gefunden, der für alle passt. Auch wenn es immer noch mal etwas rumpelt. Wir haben nächtelang geredet und uns immer sehr gut ausgetauscht. Unsere Beziehung hat alle negativen Einflüsse überstanden und wir sind mittlerweile sehr glücklich verheiratet. Einfach war es nicht immer.

Ich hoffe, dass ich mehr Frauen in Patchworksituationen unterstützen kann, auch so einen Modus zu finden. Denn für die meisten gilt doch schon: Ich wollte den Mann trotz der Kinder und nicht deswegen.

Eure
Regina

4 Kommentare

  1. Ich freue mich sehr darüber!
    Der Stiefmutterblog hat mich schon oft getröstet, mir Mut gemacht und Hoffnung gegeben..!
    Weiter so 💜

    Alles Liebe
    Sphilo aus Liechtenstein

    • Regina sagt

      Das freut mich und ich hoffe, Du findest hier weiterhin hilfreiche Artikel.

      LG
      Regina

  2. Leila187 sagt

    Liebe Regina

    Freut mich dich kennenzulernen. Ich bin ebenfalls aus der Schweiz 🙂

    Liebe Grüsse
    Leila

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.