Die Stiefmütter, Ex & Next
Kommentare 14

Schwiegermutter – Der Vergleich mit der Ex

Foto: Jeffrey Betts, Stocksnap

Ich habe schon seit Wochen ein Problem, mit dem ich nicht zurecht komme. Es geht um die Mutter meines Freundes, quasi meine Schwiegermutter in spe. Am Anfang, als wir uns kennenlernten, hatten wir ein sehr liebevolles, herzliches Verhältnis. Hatte ich mal Knatsch mit meinem Freund, konnte ich mich ihr anvertrauen. Allerdings hat es mich schon bei der ersten Begegnung mit ihr gestört, dass sie mich mit seiner Ex verglichen hat. Ich wäre viel netter als sie, viel hübscher als sie, und ich hätte ihr ja Blumen mitgebracht, das hätte die Ex in den fünf Jahren, die sie mit meinem Freund zusammen war, nicht einmal geschafft. Wir haben uns, wie gesagt, gut verstanden, und wir haben –ich gestehe- über die Ex gelästert.

Im September wollte die Mutter meines Freundes ein Gespräch mit mir. Sie meinte, die Lästereien über die Ex, das sollten wir doch sein lassen, wir könnten die Zeit doch mit etwas schönerem verbringen. Da gab ich ihr auch Recht, stimmt ja schon! Aber was anschliessend kam….die Ex wäre die Mutter, sie würde für immer dazugehören, ich müsste mich mal zusammen reißen und das akzeptieren. Und man müsse ja auch mal verzeihen, ich hätte meinem Freund ja auch schon weh getan.

Ja, ich hab ihm mal im Streit was an den Kopf geworfen, mich aber dafür entschuldigt. Seine Ex hat ihn, als er sechs Monate im Einsatz war (er ist Soldat) von vorn bis hinten betrogen und belogen. Das ist doch nicht vergleichbar?! Und dass ihr alles zu viel würde, und dass sie sich mit der Ex getroffen hätte, und jetzt der Knaller: Nein ich müsse nicht eifersüchtig sein, sie wolle ja nix mehr von meinem Freund!

Foto: Jeffrey Betts, Stocksnap

Foto: Jeffrey Betts, Stocksnap

Das mit der Eifersucht hatte ich zu Anfang unserer Beziehung, klar hat man Angst am Anfang, wenn man sich noch nicht so gut kennt, dass der Mann vielleicht zu seiner Ex zurück geht, weil sie ein Kind haben, oder auch weil sie verlobt waren. Das habe ich seiner Mutter im Vertrauen erzählt, davon wusste nicht mal mein Freund was, und sie erzählt es seiner Ex! Die überhaupt nicht gut auf mich zu sprechen ist. Ich fühlte mich sowas von betrogen!

Die Ex benimmt sich wie die Wacht am Rhein, möchte er mit seiner Tochter telefonieren oder sie mal ausser der Reihe sehen, wird er hingehalten…..das ganze Programm. Aber ICH soll mich fügen, ich soll mich ändern, ich soll alles akzeptieren!!!

Und ich dürfe seiner Mutter nicht mehr erzählen, wenn wir mal Knatsch haben. Sie hat sich ja auch immer bei der Ex und ihm so reingehangen, das will sie nicht mehr….Aber ich bin doch eine ganz andere Person, ich bin nicht die Ex, warum muss ich jetzt alles glattbügeln was sie verkackt hat? Warum bekomme ich nicht eine neue Chance? Nein, ich muss jetzt auch nach ihrer Pfeife tanzen, sie ist ja die Mutter, es geht ja ums Kind. Mit dem Kind komme ich super hin, die Kleine hat mich sehr gern. Warum soll ich also irgendwas ändern?

Ich rede seitdem kein Wort mit der Schwiegermutter, es herrscht absolute Funkstille. Ich hab auch keine Lust auf Kontakt, weil sie sich wieder regelmäßig mit der Ex trifft. Zum einen hab ich keine Lust mit ihr zu reden, weil sie das ja ach so belasten würde, und zum anderen will ich nicht, dass sie der Ex irgendwas von mir erzählt. Ich will diese Ex in meinem Leben einfach nicht!

Jetzt ist aber bald Weihnachten, der 2. Weihnachtsfeiertag wird bei Omi verbracht, Sylvester auch. Die Kleine liebt ja ihre Omi. Ich will da aber einfach nicht hin. Dann bin ich aber auch nicht bei meinem Freund und der Kleinen. Ich will da aber nicht sitzen und auf heile Welt machen. UND ich hab gar keine Lust auf das ständige Gemeckere und Gezicke von der Ex und dass die Schwiemu jetzt auch noch damit anfängt.

Was würdet ihr mir raten?

Beste Grüße, Yvonne

14 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.