Die Kinder, Erste Hilfe, Unterstützung, Ratgeber
Kommentare 3

Extrem zurückhaltender Stiefsohn

Pinnwand. Foto: Cornelia Durka / Birgit Vogel, Wikipedia

Am  besten falle ich gleich mit der Tür ins Haus: Mein Stiefsohn ist ein extrem zurückhaltender Junge (bald neun Jahre alt) mit dem ich einfach nicht warm werden kann. Obwohl wir uns relativ häufig sehen, viel miteinander unternehmen etc. gelingt es mir einfach nicht, sein Vertrauen auch nur ansatzweise zu gewinnen (zumindest habe ich den Eindruck).

Mein Mann und ich sind seit 6 Jahren ein Paar – der Junge kennt mich also quasi seit er denken kann. Er ist eigentlich jedes zweite Wochenende bei uns, seit einem halben Jahr oft auch mal für nur eine Übernachtung an einem Nicht-Besuchswochenende. Wir sehen uns also schon seit Jahren sehr regelmäßig. Mein Mann und ich haben zwei gemeinsame Kinder.

Er ist zwar schon immer ein sehr schüchterner Typ gewesen, aber für mein Empfinden ist es unverständlich, dass er sich z.B. nicht traut, mich zu fragen, ob ich ihm etwas zu trinken geben kann. Er malt Bilder von allen, auf denen ich aber nicht bin. Wenn er etwas wissen will, fragt er NIE mich. Bei allem wartet er, bis sein Papa kommt.

Jedes Wochenende muss ich von Neuem beginnen, eine Beziehung zu ihm aufzubauen und egal wie es gelaufen ist: Wenn er das nächste Mal kommt, kriegt er die Zähne nicht zu einem „Hallo“ auseinander.

Ich bemühe mich wirklich, aber 1. habe ich zwei Kinder, die ich deswegen nicht einfach links liegen lassen kann / möchte und 2. studiere ich noch und muss auch an Wochenenden viel Zeit für das Studium investieren. Manchmal fehlt mir nach so vielen „Fehlversuchen“ auch einfach die Kraft, die Motivation und die Lust…es frustriert mich zu sehr.

Außerdem stört mich auch, dass er im Umgang mit unserer Tochter seine Schüchternheit plötzlich total ablegen kann. Ihr gegenüber ist er fast nur besserwisserisch und motzig. Ich weiß, dass er sie eigentlich lieb hat und sie ihn auch, aber das macht es für mich irgendwie noch schlimmer. Mit unserem Sohn beschäftigt er sich sehr gerne.

Mein Mann hat für mich nicht wirklich Verständnis, wenn ich ihn darauf anspreche. Seine Kommentare dazu sind: „Ich war als Kind auch so zurückhaltend“, „DU musst mal wieder auf ihn zugehen“, „Die Situation ist schwierig für ihn“…

Hat jemand vielleicht einen Tipp für mich?

Liebe Grüße, Frieda

Bitte E-Mail mit Stichwort „Frieda“ an: Stiefmutterblog@gmail.com oder einen Kommentar hinterlassen.

In eigener Sache: Ich weise darauf hin, dass der Stiefmutterblog kein juristisches oder medizinisches Forum ist. Ratschläge, die hier gegeben werden, sollten ggf. von Ihrem Familienanwalt oder Arzt geprüft werden. Ich übernehme keine Haftung für die  Ratschläge oder Links in den Kommentaren, freue mich aber sehr über die vielen guten Tipps, die hier gegeben werden. Foto: Cornelia Durka / Birgit Vogel, Wikipedia

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.