Lückenfüller?

Startseite Foren Ex-Partner Lückenfüller?

Schlagwörter: , ,

Ansicht von 19 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #363589
      Hase884
      Teilnehmer

      Hallo Zusammen,

      woran habt ihr gemerkt, dass KV euch wirklich liebt und sich nicht doch noch nach seinem alten Leben mit KM sehnt? Versteht mich nicht falsch…ich bin nicht total auf dem Kopf gefallen. Er zeigt mir seine Zuneigung, sagt, dass er mich liebt und das es mit KM aus ist, usw. Nur immer wieder verfolgt mich dieses klitzkleine Gefühl und ich weiß nicht, ob ich paranoid bin oder vielleicht doch Recht habe?!

    • #363594
      Appledream
      Teilnehmer

      Gegenfrage: Was würde denn bei dir das Gefühl erfüllen, dass er dich und nur dich liebt?
      Also was konkret? So was wie, Blumen? Oder Zweisamkeit?

      Hast du ihn mal gefragt, ob er sich nach KM zurücksehnt?

      • #363601
        Hase884
        Teilnehmer

        Ja, gefragt habe ich ihn…er sagt, nein. Was soll er auch sagen? Nur immer wieder finde ich sein Verhalten fraglich…wenn ich von KM lästere (natürlich nicht im Beisein der Kinder) verteitigt er sie, oder erwähnt beiläufig wie toll er das findet, was KM beruflich auf die Beine gestellt hat. Blumen und Zweisamkeit usw. kriege ich, nur wenn er von ihrer Kreativität schwärmt usw. dann schmeißt das mein ganzes Vertrauen über Bord.

        • #363627
          Appledream
          Teilnehmer

          Erstmal würde ich dir raten, nicht über seine KM zu lästern. Das A&O ist, dass die Erwachsenen nicht Respektlos übereinander reden. Das steht quasi in redem PW Ratgeber. Weder du über sie, sie über dich, er über sie, sie über ihn etc. Natürlich passiert das, sollte aber so gut es geht vermieden werden!
          Sei quasi die größere, und lästere nicht über sie. Das stellt dich auch besser dar, falls sie es bei ihm über dich tut. Wirklich. Du kannst natürlich sagen, dass du zB mit etwas nicht einverstanden bist oder anderer Meinung bist, aber bewerte Sie nicht. Das wird nur böse auf dich zurückfallen. Sie wird immer die Mutter seiner Kinder bleiben. Er muss sie irgendwie verteidigen, wenn er irgendwie ne einigermaßen Beziehung halten will, für die Kinder.

          B. (mein KV) redet auch meist gut über seine KM. Das tut manchmal weh, aber tbh zeigt es mir auch, dass obwohl es bei ihnen nicht funktioniert hat, er dennoch sie respektvoll behandeln will. Wäre ich seine Ex, wäre das auch etwas was ich mir wünschen würde. Niemand ist unschuldig. Niemand sollte verteufelt werden.

          • #388391
            Kylvalda
            Teilnehmer

            Wow Appledream – Respekt.
            Ich lese deine Antwort und komm in absoluten Kampf.
            Mein Kopf sagt – die hat mindestens zu 100 % Recht, ich bemühe mich auch (jaja sie war stets bemüht ;-)) nach Kräften nicht über die KM zu lästern.
            Mittlerweile (nach fast 2 Jahren) gelingt mir das Meistens, jedoch ist und bleibt es ein sensibles Thema, nicht zuletzt wg. dem Punkt „Eifersucht“. Emotionaler als gemeinsame Kinder geht’s ja wohl nicht mehr.
            Warst bzw. hattest du nie negative Gefühle der KM gegenüber? Wie bist du damit umgegangen (gerade z.B. in Bezug auf Eifersucht etc.) – ganz klar, das Thema ist bei mir.
            Ich merke auch dass der KV mich über alles liebt und tatsächlich mit seiner Vergangenheit abgeschlossen hat und die beiden jetzt halt „nur noch Eltern“ sind…
            Danke dir vorab für Tipps.
            LG,

          • #389292
            Appledream
            Teilnehmer

            Hallo Liebe Kylvalda,
            tut mir voll leid, deine Antwort ist mir total entgangen. Gerne schreibe ich jetzt aber dazu.

            Also, nur mal so: LEICHT ist das defenitiv nicht! Mein KV hat sogar 2 Kinder mit der Else, und du kannst dir denken, dass wir alle hier an Eifersucht/Neid oft viel mitzumachen haben. Du bist da def nicht allein!
            Wenn du über sie Herziehen musst/magst, mach das doch lieber bei Freundinnen, Therapeuten oder so! Aber def nicht bei dem Partner.
            Leider wird sie ja immer iwie da sein. Die Größere zu sein, wird immer besser sein für dich- egal was passiert.

            Ich habe irgendwie keine negativen Gefühle der KM (bisher) gegenüber. Ich bin ihr nie bisher begegnet, und es tut mir ach leid, dass sie so viel leiden muss. Ich denke, im Gegensatz zu vielen anderen Donnerfuchteln hier, hab meine KM auch noch alle Tassen im Schrank. NOCH (haha 😉 )

            Ich bin aber natürlich Eifersüchtig. Ich habe keine Kinder, und der Gedanke mit jemanden 2 Kinder zu haben (wie mein KV und seine Else), muss für mich so wahnsinnig viele Dinge mit sich bringen. Jedoch habe ich für mich gemerkt, dass ich auf etwas anderes Eifersüchtig bin, nicht auf die Else, sondern auf die Kinder. (denn ich hab keinen Vater..Das sind aber meine Themen, dass hat nichts mit KV zu tun.) Ich sehe all das als große Lernerfahrung und bin sehr dankbar, dass ich mit KV so viel lernen darf- wäre er nämlich nicht Vater, wäre er auch noch ein ganz anderer Mensch.

    • #363602
      Yogarettetmich
      Teilnehmer

      Ich denke, man spürt es.
      Ich war mir seiner sicher, weil er mir auch viel Sicherheit und Bestätigung gegeben hat – besonders die ersten Monate.
      Die erste Zeit saß ich auch immer mal da, wenn KM mal wieder „um Hilfe“ gerufen hat und er bei ihr war, weil ein Kind Kratzen im Hals hatte und habe mich gefragt, ob er wirklich nicht zu seiner Familie zurück will. Und er hat, wenn ich ihn darauf angesprochen habe, mit einer Engelsgeduld immer und immer wieder versichert, dass das Letzte wäre, was er tun würde u.ä.

      • #363630
        Appledream
        Teilnehmer

        Ich rede auch immer wieder mit meinem KV darüber, und er versichert es mir auch immer wieder. So ist das, damit ich damit wieder Mut schöpfe, muss er da für mich einfach mit durch. Ich bin ja selbst genervt von meiner Unsicherheit, aber das ist in PW nunmal allgegen.

        Würde das mit B (KV) und mir enden, würde er zB auch nicht mehr zu KV zurück. Das ist auch ne Aussage die mir sehr geholfen hat.

    • #363604
      Yogarettetmich
      Teilnehmer

      Wer hat sich denn getrennt und warum ?

      • #363606
        Hase884
        Teilnehmer

        KM hat sich von ihm getrennt. Sie hat sich neu verliebt und ist ihm fremd gegangen.

    • #363605
      Soulcolored
      Teilnehmer

      Hase, ich würde dir den Tip geben. Hör einfach mal auf über KM zu lästern. Wenn es Probleme gibt, oder KV lästern will dann reagier mal wie er. Bleibe neutral oder lobe die KM mal überschwänglich. Dann dreht sich das Blatt ganz schnell.

      Denn es ist so wie mit den Kindern. Du lästert im Bei de über die Mutter seiner Kinder die doch irgendwie ein Teil von ihm ist. Auch wenn es aus ist. Lästerst du quasi über KM, beleidigst du anscheinend auch gleich die Kinder damit. Also wird sofort in VerteidigungStellung gegangen.

      Mein Mann ist genauso. Seitdem ich ruhig und neutral bin regt der sich über die KM auf wie sonst ich was. Ebenfalls über seinen Sohn. Immer wenn ich mich mal aufgeregt habe über sie hat er sie auch sofort verteidigt. Mit Speer und Schild. So wäre sie gar nicht. Ich kenne sie ja gar nicht. Usw.

      Daher mein Tip. Hör einfach auf was über die KM zu sagen. Du wirst sehen. Das wirkt Wunder.

    • #363615
      Daniela75
      Teilnehmer

      Bei uns hat KM ihn verlassen. Er hat ein halbes Jahr noch versucht seine Ehe zu retten, danach hatte sie sich so viel erlaubt und ihn so oft mit dem Vorschlaghammer vor den Kopf gehauen, das er den Point of no return erreicht hatte. Ich kenne die Geschichten (nicht nur von ihm, sondern auch von Freunden). Unglaubliche Dinge sind da passiert. Danach kam ich auf dem Plan und hatte auch Bedenken, das er zurück geht. Es gab in den letzten Jahren genug Versuche von KM wieder ins Nest zu schlüpfen, er lässt sie dermaßen kalt auflaufen. Sie hat dann mal resigniert fest gestellt, das sie wohl für alle Zeit bei ihm „verschissen“ hat. Trotzdem kommt sie immer mal wieder angekrochen. Hör auf Deinen Bauch. Mein KV kommuniziert nur noch das Nötigste mit ihr und wären die Kinder nicht, gäbe es überhaupt keinen Kontakt. So hängt er leider noch ein paar Jahre gezwungenermaßen an der Frau. Sie nervt ihn noch und am liebsten hört und liest er nix von ihr.

    • #363624
      Uschi
      Teilnehmer

      Hallo Hase884. Ich hab nicht ganz verstanden, wann du Blumen bekommst. Wenn er von ihrer Kreativität schwärmt?
      Mein KV war erst kurz getrennt, aber so wie er die Situation schilderte, hatte ich nie das Gefühl, er möchte zurück. Wenn es mit uns nicht klappt, dann nicht, weil er zu ihr zurück ist.

      • #363626
        Hase884
        Teilnehmer

        Nein, nicht, wenn er mir Blumen schenkt. 🙂 Nur wenn das Thema KM aufkommt, dann nimmt er sie in Schutz

        • #363633
          Appledream
          Teilnehmer

          Hey du bekommst blumen. Ich nicht. Pff.

    • #363629
      Tara
      Teilnehmer

      Ich glaube auch, dass es die normale Verteidigungshaltung ist, die KVs ja auch sofort bei den Kindern an den Tag legen. Er hat diese Frau ja auch mal geliebt und es wirft kein gutes Licht auf ihn, wenn er mit einer faulen, talentlosen Schlampe zusammen war.

      Neulich durfte ich mir auch mal anhören, was für ein Händchen für Deko seine Ex hatte. Ja, mit deren Geld von ihm, was sie damals hatten, könnte ich auch mehr machen. Wobei das bei drei Katzen ohnehin nicht so einfach ist, die dekorieren nämlich mit. Und dass ein „die andere war toll“ bei mir gleich heißt, dass ich es nicht bin, kommt in Männerköpfen oft nicht an.

      Hör Dir gerne mal an, was toll war und ab wann es dann nicht mehr so gut lief und woran das lag. Ich wollte das wissen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob meiner zurückgehen würde, wenn sie pfeifft. War mir aber erst später wirklich sicher, dass er es nicht tut. Als das Scheidungsgezackere dann losging und er sich fragte, ob sie schon immer so war oder sich verändert hat.

    • #363632
      Erein
      Teilnehmer

      Wie würdet ihr denn reagieren wenn man eure Vergangenheit oder eure Entscheidungen in der Vergangenheit kritisieren würdet?

      Ich gehe auch automatisch in Abwehrhaltung wenn mein Freund sich negativ über meinen Ex äußert.

      Ich habe gemerkt, wenn ich BK und KM vor KV verteidige, schimpft KV über beide. Schimpfe ich über beide, verteidigt er sie.

    • #363647
      Helena
      Teilnehmer

      Ich lebe mit meinem Mann ein unbeschwert (fast) kinderloses Leben. Ich spüre, wie sehr er das genießt. Ich hätte mehr Sorge, dass er sich in eine andere Frau verliebt. Zur Ex zurück ist garantiert keine Option.

    • #363648
      schwaelbchen
      Teilnehmer

      Ich habe das auch lange geglaubt und denke es heute nach fast 12 Jahren immer noch manchmal.
      Aber ich sage mir auch, dass er daran beteiligt war dass sie sich einen anderen angelacht hat und manchmal kann ich sie sogar verstehen. Und wenn er zu ihr zurück würde, dann hätten sie unser Kind als BK 🙂
      Letzt habe ich auch über BT gelästert, bzw. über Tatsachen gesprochen. Das hat er natürlich gar nicht gerne gehört und BT erstmal verteidigt. Paar Tage später hat KM sich bei ihm über genau die gleichen Sachen bzgl. BT beschwert. Das ging mir runter wie Öl :-D.
      KM hat oft den gleichen Blick auf ihr Kind wie ich.
      Am Wochenende ist dann eine Moralpredigt angesagt.
      Mir ist auch schon aufgefallen, wenn ich das Geschehen einfach nur still beobachte, verhält BT sich so, dass sie kaum Lust hat zu Papi zu kommen und lieber was mit Freunden macht. Das ist mir natürlich sehr recht, aber er ist dann enttäuscht.

    • #363651
      Erein
      Teilnehmer

      Ich war am Anfang extrem unsicher was die KM anging. Und hatte Angst wenn ihr Kerl sie verlässt das mein KV mich für sie verlässt. Wenn ich ihm das im Streit gesagt habe, hat er immer gesagt das alleine die Vorstellung ekelhaft wäre. Er sagt mir jeden Abend das ich toll bin, wie schön ich bin und das er mich liebt. Auch wenn wir gestritten haben.
      Aber mit der Zeit legte sich das. Zeit ist ein guter Faktor. Man wächst zusammen und genießt das was man gemeinsam hat und seit KM das dritte Kind hat, ist sie eh aus dem Rennen. Für keinem Vater ihrer Kinder spielt sie eine große Rolle.
      Ich denke das gerade am Anfang die Unsicherheiten normal sind.

    • #363660
      Tara
      Teilnehmer

      Weil man neu ist und die ewig glücklich zusammen mit wundervollen Kindern und im gemeinsamen Haus. Da sie ihn rausgeworfen hat, war ich noch panischer, als wenn es seine Entscheidung gewesen wäre.

      Wir führen eine andere Beziehung, fast, als wären die Kinder gar nicht da. Wir spielen nicht die Kernfamilie nach. Das ist denke ich gut, da fühle ich mich nicht als Ersatz.

    • #363692
      Goldmarie_chen
      Teilnehmer

      Am Anfang finde ich diese Unsicherheit der KM gegenüber normal. Sie ist ja in jedem Fall die Frau, mit der er sich ein lebenslanges Leben vorstellen könnte. Also wird sie viele Eigenschaften gehabt haben, die er an ihr liebte. Aber Fakt ist, dass es zwischen den beiden nicht hat sein sollen. Darum konzentriere Dich nicht auf die KM, sondern auf Euch als Paar.
      Schafft gemeinsame Erlebnisse und wachst zusammen. Die Unsicherheit verschwindet. Versprochen.

      Mein „rotes Tuch“ ist übrigen, wenn mein Partner vor den Kindern anfängt über alte Familiengeschichten oder über die Geburten zu reden. Als wäre die Else eine Frau mit Superkräften, weil angeblich alles so leise und friedlich war.

      • #363694
        Donnaserpente
        Teilnehmer

        Hm, mit einem Mann, der von alten Zeiten schwärmt, hätte ich ein Problem. Wie oft kommt das denn vor? Mein Mann ist froh, wenn er von der Else nichts hört und sieht.

        • #363696
          Goldmarie_chen
          Teilnehmer

          Macht er nur, wenn er den Kindern etwas erzählt. Wo sie früher gewohnt haben, wenn wir daran vorbeifahren oder wenn sie wollen, dass er nochmal erzählt, wie es bei der Geburt war.

          Ansonsten ist er vor mir wenig begeistert von seiner Ex. Aber das hält er von den Kindern fern.

    • #363758
      Tara
      Teilnehmer

      Ich stehe auf und gehe, wenn Geschichten von früher kommen. Wenn eins der Kinder anfängt, biegen wir das nach ein bis zwei Sätzen um. Wenn KV anfängt, gehe ich.

      • #363860
        Donnaserpente
        Teilnehmer

        Wenn die Kinder nach ihrer Geburt oder alten Zeiten fragen würden, würde mein Mann ihnen sagen „fragt Eure Mutter.“ Punkt.

        • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monaten, 4 Wochen von Donnaserpente.
        • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monaten, 4 Wochen von Donnaserpente.
        • #363871
          Erein
          Teilnehmer

          Mein BK war ein Notkaiserschnitt. Da fragt BK gar nicht. Das weiß er.

          KV hatte seinen Sohn noch vor KM in den Arm gehabt und zu seinen Jungen 3 Sätze gesagt:

          Fußball ist scheiße
          Volvo baut die besten Autos und
          Ich habe dich lieb

          Nach den Sätzen fragt BK öfter. BK liebt aber Fußball und mag keine Volvos. Das hat schon mal nicht geklppt 😀

      • #363869
        Erein
        Teilnehmer

        Mich hat das früher extrem gestört wenn die beiden dann von früher geredet haben…

        Hab dann aber immer angefangen von mir und früher zu erzählen 😀 Man glaubt nicht wie störend das für KV so ist. Zumal mein BK großes Interesse an meinen Ex zeigt und nun auch Australien bereisen möchte, so wie wir damals.

        Ich bin nur ein bisschen schadenfroh. Aber besser so als zu leiden.

    • #363859
      Hase884
      Teilnehmer

      Bei mir ist es eher das Problem, dass er garnichts erzählt.
      KV ist nicht in der Lage mich auf dem Laufenden zu halten…hält mich komplett raus, und das ganze geht soweit, dass er mir noch nicht mal erzählt, was er den Kids zum Geburtstag schenkt. Und das ist auch so ne Sache mit der ich schwer klar komme.

      • #363911
        Appledream
        Teilnehmer

        Das ist schon n bisl sehr privatisierend. So was sollte man besprechen können-finde ich. Was sagt dir da dein Bauchgefühl?

      • #364075
        Helena
        Teilnehmer

        @Hase884
        Können wir tauschen? ?
        Meiner langweilt mich manchmal damit, dass er mir alles erzählen will.

    • #363926
      Bonusmum
      Teilnehmer

      Ich glaube das Hauptproblem bei euch ist das Verhalten deines Freundes. In dem er dich konsequent aus allen Angelegenheiten KM/BK betreffend raus hält, fühlst du dich nicht als Teil des Ganzen.
      Da geht es auch nicht um Erlaubnis fragen sondern allgemein um die Kommunikation.
      Viele handhaben das hier unterschiedlich. Manche kommen besser klar, wenn sie rein gar nichts wissen, ich z.B. komme besser klar, in dem mich KV vollumfänglich über alles informiert.
      Ich kann deine Gefühle verstehen, weil ich sie anfangs auch hatte.
      Da war ich aber auch das letzte Rad am Wagen und habe meinen Unmut noch nicht einmal geäußert, weil ich dachte, es steht mir nicht zu.
      Für meinen Freund war es eher die Trennung von seinem Kind, das Haus was verkauft wurde, die Hektik und der Stress, womit er anfangs nicht klar kam. Natürlich kam dann auch mir oft der Gedanke, ob er an uns nicht zweifelt. Irgendwann habe ich aber offen mit ihm geredet, ich lag nämlich schon oft weinend im Bett, wenn er mal später von seinen Hobbys nach Hause kam, weil ich dachte: jetzt ist er zurück zu ihr, jetzt kommt er nicht mehr. Er war an sich aber eben auch noch nicht gefestigt und seine Unsicherheit in den Situationen hat sich auf mich komplett übertragen. Meine innere Ruhe kam einfach mit der Zeit, er hat mir bewiesen, dass ich mich auf ihn verlassen kann. Er hat sich sehr bemüht, das Wichtigste ist: miteinander sprechen! Er ist damals aus allen Wolken gefallen, als ich ihm gebeichtet habe, wie sehr mir die Situation zusetzt und wie sehr ich Angst habe. Da hatte er eben auch geäußert, dass es für ihn natürlich auch kein Zuckerschlecken ist, er hatte sehr mit seinem schlechten Gewissen gegenüber seiner Tochter zu kämpfen, dachte er stehe deshalb bei KM ewig in der Schuld, müsse sich ein Bein ausreißen, damit sie zufrieden ist. Dass wir dabei völlig auf der Strecke bleiben, hat er auch erst lernen müssen. Genauso, wie dass es dem Kind auch bei uns gut gehen kann, obwohl die Eltern getrennt sind. Seitdem ging es zwischen uns nur bergauf. Und heute ist das alles kein Thema mehr.

      Dass sich in deinem Fall seine Frau von ihm getrennt hat, würde mich auch mehr stören denke ich. Ich habe jetzt noch nicht gelesen, wie lange ihr schon zusammen seid, aber ich denke, dass dein Partner noch etwas Zeit braucht um seine Emotionen sacken zu lassen.
      Wenn ihr ehrlich miteinander redet, kommt vielleicht etwas Licht ins Dunkle. Vielleicht möchte er dich mit den Angelegenheiten, KM/BK betreffend einfach nicht belasten.

      Bei Geschichten am Esstisch über das alte Leben, verlasse ich auch den Raum. Hatte auch mal angefangen, meine Storys auszupacken, was ihn genauso gestört hat. Seitdem lenkt er gewisse Gesprächsthemen von selbst in die richtige Richtung.

      • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monaten, 4 Wochen von Bonusmum.
    • #363929
      Erein
      Teilnehmer

      Ich persönliche finde es besser das KM sich von KV getrennt hat. Für mich ein Beweis das eine Familie nicht einfach so aufgibt, er hat alles versucht und macht sich keine Vorwürfe. Er hat versucht sich seiner Verantwortung zu stellen. KM kann nicht eine auf „arme verlassene Frau“ machen und hat einen dankenden Abnehmer bekommen.

      • #364081
        Hase884
        Teilnehmer

        Das stimmt, das schätze ich an KV auch…er hatte ihr wohl vorgeschlagen, eine Paartherapie zumachen. Aber sie wollte sich einfach in die Affäre stürzen, ohne wenn und aber. Ihre Affäre hat übrigens 3 Kinder und machen seitdem mit 5 Kinder auf Happy Patchworkfamily…

    • #364073
      Tara
      Teilnehmer

      So habe ich es noch nie gesehen, danke für den Denkansatz!

      Niemand, der verschwindet, wenn es unangenehm oder langweilig wird, sondern einer, der kämpft. Auch bei uns!

    • #364086
      Tara
      Teilnehmer

      Meine haben sich durch eine Paartherapie gequält, nach ihrem Betrug. War natürlich sinnlos. Ohne Kinder hätte er ihr vermutlich einfach einen Vogel gezeigt und den Koffer vor die Tür gestellt. Mit Kindern versucht man halt auch sinnlose Ehen zu retten.

Ansicht von 19 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.