Vorstellen

Startseite Foren Allgemein Vorstellen

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Kaysi vor 4 Monate, 1 Woche.

  • Autor
    Beiträge
  • #9836

    Kaysi
    Teilnehmer

    Hallo Zusammen,
    ich habe mich heute hier angemeldet und möchte mich jetzt vorstellen bzw. erzählen wie es mir geht seit ich vor gut 2 1/2 Jahren zur Stiefmutter wurde. Ich bin 44 Jahre alt und mein Partner ist 46 Jahre. Ich selbst habe keine Kinder.
    Meinen Partner habe ich über das Internet kennengelernt und da lebte er bereits in Scheidung. Bei uns ging alles sehr schnell. Vom ersten mal Treffen bis zum Einzug in die gemeinsame Wohnung gerade mal 4 Monate. Tja wo die Liebe hinfällt. Seine beiden Töchter, heute 7 und 5 Jahre alt hab ich sehr rasch kennen gelernt und wir kamen von Anfang an gut miteinander aus. Mit seiner Ex kann ich nicht wirklich gut aber er kann alles mit ihr Klären und es gibt mittlerweile keine gröberen Reibereien (Momentan)
    Der Anfang war für uns allerdings nicht leicht, schon gar nicht für mich und ich will hier jedem raten, redet mit euren Partner denn nur so kann er wissen, was nicht passt.
    Seine Ex hat ihm für unsere neue Wohnung Geld geborgt ihm Gegenzug hat er ihr unterschrieben, dass die Kinder jedes Wochenende bei uns sind und das so lange wie sie wollen. Mit mir wurde darüber vorher nicht gesprochen und ihr könnt euch vorstellen, dass es deswegen eine menge Diskussionen gab. Das erste was in der Wohnung stand war das Stockbett und bereits an unserem ersten Wochenende in der neuen Wohnung waren die Kinder bei uns. Anfangs waren sie am Abend so lange bei uns im Wohnzimmer bis sie einschliefen und er sie dann ins Bett getragen hat. Da hab ich allerdings nur ca. 3 Wochen zugesehen und ihm dann gesagt das das so nicht geht. Kinder brauchen einen geregelten Ablauf, speziell wenn man bedenkt das sie damals 2 und 4 Jahre alt waren. Wir haben also geredet, obwohl ich zuvor wirklich Angst hatte wir er auf meinen Vorschlag reagieren würde. Wir haben uns geeinigt, die Kinder gehen ab 7 Uhr Abends in ihr Kinderzimmer können dort noch spielen oder DVD schauen und spätestens um 21 Uhr wird das Licht ausgemacht, das läuft bis jetzt sehr gut.

    Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass es mir bald zuviel wurde kein einziges Wochenende mit meinem Partner alleine verbringen zu können. Wir haben uns ja selbst noch nicht richtig kennen gelernt und hatten nie einen ganzen Tag für uns, außer wir nahmen mal einen Urlaubstag. Also mußte wieder ein Gespräch her. Gerichtlich geregelt ist, dass die Kinder jedes zweite Wochenende beim Vater sind. Die anderen Wochenenden haben wir dann mit der Ex so geregelt, dass die Kinder entweder erst am Samstag kommen so hatten wir dann den Freitag Nachmittag für uns, oder sie gehen am Samstag Abend zurück dann hatten wir den Sonntag für uns. Aber trotzdem sind die Kinder immer noch jedes Wochenende bei uns.
    Ob es nun Freitag oder Sonntag ist hat die KM mehr oder weniger entschieden, weil sie immer irgendetwas vorhatte und sich das somit auch auf unsere Wochenenden auswirkte. Nach 10 Monaten hab ich dann einen leichten Anfall bekommen und gesagt ich brauch endlich mal ein Wochenende OHNE Kinder. Mein Partner hat mit seiner Ex geschrieben ob das geht und wie wir das machen, weil er die Kinder dann unter der Woche mal sehen will. Auf alle Fälle endete das damit das seine Ex über mich herzog. Darauf hin hab ich auf Stur geschalten und forderte alle 3 Monate ein freies Wochenende. Hab ich auch bekommen, netter weiße. 4 kinderlose Wochenenden im Jahr.

    Ich muss hier nochmal erwähnen das die beiden Mädels wirklich süss sind, und wir sehr gut miteinander auskommen. Die ältere wollte sogar immer Mama zu mir sagen, dass habe wir dann besprochen und sie nennt mich weiter beim Vornamen. Trotzdem braucht eine Partnerschaft auch Zeit für sich. Und wenn man es nicht gewöhnt ist, sind zwei kleine Mädchen 2 1/2 Tage lang die Woche ziemlich anstrengend. Wobei ich noch dazu sagen muss, dass der Hund jedes zweite Wochenende ebenfalls mit zu uns kam.

    Wie ihr meinem Schreiben vermutlich schon entnehmen könnt hab ich es geschafft, vieles was mich gestört hat weg zu reden. Der Hund bleibt mittlerweile wo er hingehört. Die Kinder sehen wir immer noch jede Woche allerdings sind die zusätzlichen Wochenenden für mich annehmbar geregelt und wir haben endlich auch Zeit für uns. Die Ex funkt nicht mehr dazwischen weil ihr mein Partner klar gemacht hat, dass die Tage nicht mehr getauscht werden oder nur mehr in Ausnahmefällen.

    Momentan läuft es bei uns gut. Ich weiß zwar nicht ob in beiden Haushalten der gleiche Erziehungsstil läuft und wie es weitergeht, denn die Ex bekommt mit ihrem neuen Mann noch ein drittes Kind. Als ich das erfahren habe hab ich gleich mal klar gestellt, dass dieses Kind definitiv nicht bei uns abgegeben wird nicht einmal zum Babysitten. Aber bis dahin dauert es ja noch ein paar Monate.

    So das war oder ist meine Geschichte. Ich hoffe sie ist nicht zu lange geworden :o)

  • #9841

    Blackpearl
    Teilnehmer

    Hallo Kaysi,

    erstmal herzlich Willkommen und Glückwunsch, dass deine Wünsche hast durchsetzen können und dein Freund hinter dir steht!

    Was ich mich gleich gefragt habe, möchte denn die Mutter nicht auch mal am Wochenende ihre Kinder haben? Das finde ich echt komisch. Unter der Woche hat man ja doch nur wenig Zeit zusammen.
    Und, dass sie den Hund noch mitgeschickt hat…

    Ich bin gespannt, ob du bald erzählst, dass sie das erste mal nach Babysitting fragt 😉

  • #9870

    Kaysi
    Teilnehmer

    Ich glaube nicht das die Mutter ihre Kinder am Wochenende haben will. Denn sie hat auch einen relativ neuen Partner und will mit ihm natürlich Zweisamkeit genießen, die sie uns scheinbar nicht vergönnt.
    Mein Partner hat ihr schon mal am Kopf zugesagt, dass es ihm vorkommt sie wolle die Kinder immer nur abschieben. Das hat eventuell geholfen, denn seitdem gibt es die neue Regelung zwischen uns.
    Wir sehen die Kinder jede Woche aber jedes zweite Wochenende ist kurz entweder nur Freitag Nachmittag oder dann von Freitag auf Samstag Mittag. So haben wir immer auch Zeit für uns.

    Ja auf das Babysitting bin ich auch gespannt :o)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.