Die rachsüchtige Exfrau

Startseite Foren Ex-Partner Die rachsüchtige Exfrau

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Sommerflieder vor 6 Monate, 2 Wochen.

  • Autor
    Beiträge
  • #9300

    Lynnie
    Teilnehmer

    Hallo an alle,

    Ich bin neu hier und möchte zuerst einmal erwähnen, wie froh ich bin, dieses Forum entdeckt zu haben. Als relativ junge Stiefmama (25) tut es gut, von Gleichgesinnten zu lesen.
    Mein Partner und seine Ex sind nun seit fast einem Jahr geschieden. Er hat mit ihr eine 4jährige Tochter, die jedes zweite Wochenende bei uns zu Besuch ist.
    Die Ex manipuliert sie allerdings wo sie nur kann. Meinen Partner versucht sie auszunehmen bis aufs letzte, das Kindeswohl ist ihr da Ei scheinbar egal. Leider ist mein Partner, auch schon damals in der Beziehung viel zu gutgläubig gewesen. Beim Hauskauf wurde auf ihr drängen hin auch ihr Name beim Kreditinstitut hinterlegt. Sie hat bis dato allerdings keinen CeNot eingebracht. Natürlich wohnt sie nun nicht mehr da, trotz allem steht sie ja aber noch im Grundbuch. Für eine Austragung will sie natürlich auch nicht bezahlen. Mein Partner habe ja nun mich, sagt sie.
    Man muss dazu sagen, dass meinem Partner aufgrund der Zahlungen für das Haus am Ende des Monats meist wirklich nicht viel übrig bleibt. Das weiß seine Ex auch. Trotz allem fordert sie jetzt eine erhebliche Unterhaltserhöhung. Wie sagte sie mal zu einer, damals noch gemeinsamen Freundin von ihr und meinem Partner: „Ich könnte ihm nach einer Scheidung das Leben zur Hölle machen.“ Daran arbeitet sie anscheinend akribisch.
    Sein Anwalt ist natürlich schon informiert, allerdings habe ich das Gefühl, dass sich mein Partner von dieser Frau viel zu schnell unterbuttern lässt. Sie versucht ihn immer wieder mit irgendwelchen rechtlichen Aspekten zu belegen, welche teilweise komplett falsch sind.
    Ich würde meinen Partner gerne dabei unterstützen, schlagfertiger und bestimmter gegen diese Frau zu agieren.
    Ich weiß, das natürlich keiner hier die perfekte Lösung parat hat, allerdings tut es irgendwie einmal gut, es erzählt zu haben.

    Liebe Grüße,
    Lynnie

  • #9307

    Donnaserpente
    Teilnehmer

    Liebe Lynnie,

    das hört sich alles übel an, keine Frage. Aber Dein Mann, und nicht Du, hat das alles mit sich machen lassen. Und nur er kann es ändern.

    Alles Gute,
    Donna

  • #9311

    Sommerflieder
    Teilnehmer

    Liebe Lynnie,

    Donna hat Recht: Das ist nicht deine Baustelle!
    Es ist schön, dass du hinter deinem Partner stehst und für ihn da bist – regeln muss er das aber ganz alleine. Hin und wieder kann es aber auch hilfreich sein und einen Schritt zurückzutreten um einen objektiveren Blick auf die Situation zu haben. Dabei solltest du immer auch bedenken, dass du nur seine Version der Geschichte kennst.

    Du musst aufpassen, dass nicht du am Ende als ‚die Böse‘ dastehst – und das obwohl du es im Prinzip nur gut gemeint hast.

    Und nimm die Erkenntnis mit in die Zukunft, dass finanzielle Angelegenheiten -und ist die Liebe auch noch so groß- vielleicht sinvollerweise von Anfang an klar geregelt sein sollten.

    Liebe Grüße

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.