Ungesunde Beziehung zu seiner Tochter (9)???

Startseite Foren Trennungsväter Ungesunde Beziehung zu seiner Tochter (9)???

Ansicht von 35 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #361310
      Cupcakefrog321
      Teilnehmer

      Hallo Ihr Lieben,

      ich bitte euch dringend um Rat, da ich mit niemandem über mein Problem sprechen kann bzw möchte.
      Kurz zu meiner Person: ich bin weiblich und habe 2 Kinder (Tochter 14 und Sohn 12). Mein Exmann und ich leben das Wochenwechselmodell. Es war eine einvernehmliche und friedliche Trennung. Seit 6 Monaten bin ich mit einem Mann zusammen, der auch dieses Modell lebt. Er hat eine 9jährige Tochter und ich habe mittlerweile das Gefühl, dass sie sein Partnerersatz ist. Er hatte damals sehr unter der Trennung vor 3 Jahren gelitten und wenn sie bei ihm ist, teilt er auch das Bett mit ihr. Anfangs habe ich ihn verstanden, aber dann musste ich weitere Beobachtungen machen. Sie kuscheln andauernd miteinander. Liegen auf dem Sofa wie ein Paar. Sie spielt dabei an seiner Brustwarze. Er geht fast täglich mit ihr in die Wanne, wäscht sie auch. Einmal hat er mir erzählt, dass sie in der Wanne an seinem Zeh gelutscht hätte und meinte, das würde gut schmecken. Hinzu kommt noch die Tatsache, dass sie eine vorzeitige Pubertät hat und somit bereits Brüste hat, auch wenn sie von der Größe noch recht klein ist.
      Einmal waren die beiden bei uns zu Hause und wir lagen alle auf der Couch um einen Film zu schauen. Ich hatte mich an ihn gekuschelt, aber sie wollte zu ihm. Also legte sie sich auf die andere Seite neben ihn. Sie hatte vorher ihre Jeans ausgezogen. Ich musste beobachten, wie seine Hand auf ihrem Po lag und sie bewegte ihren Hintern so, dass die Hand noch tiefer rutschte. Ich hatte das Gefühl, dass es ihr gefiel.
      Was soll ich nur tun? Ich kann nicht mit ihm darüber reden, denn ich glaube, dass es ohnehin nichts ändern würde.
      Vielleicht hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir einen Rat geben.
      Vielen lieben Dank und liebe Grüße

    • #361319
      ElaLuela
      Teilnehmer

      „Was soll ich nur tun? Ich kann nicht mit ihm darüber reden, denn ich glaube, dass es ohnehin nichts ändern würde.“

      Du sollst bitte gehen. Reden bringt nichts. Es ändert nichts. Schone Deine Nerven. Wie solche Geschichten ausgehen, haben wir hier genug gelesen
      ..

    • #361328
      Cupcakefrog321
      Teilnehmer

      Hallo Ela Luela,
      danke für deine Antwort.
      Manchmal frage ich mich, ob ich übertreibe und hysterisch bin. 🙁
      Ich kuschle ja auch mit meinen Kids, aber das ist völlig harmlos und gesund.

    • #361332
      Ellie
      Teilnehmer

      Das ist ja schon sehr heftig… Google mal nach „Mini-Wife“, dann bekommst du einen guten Eindruck davon, was dich noch erwarten würde. Ansonsten sehe ich es leider wie Ela. Warum tust du dir sowas an? Mit deinem Partner stimmt ganz gewaltig etwas nicht und er tut seiner Tochter damit auch nichts gutes.

    • #361335
      Cupcakefrog321
      Teilnehmer

      Und wie gehen solche Geschichten aus? Ich habe das ganze Forum nach solchen Themen durchkämmt, aber nichts gefunden…

    • #361336
      Leah
      Teilnehmer

      Hallo,

      ich finde es immer ziemlich schwierig aus der Ferne zu beurteilen, ob sich solche Dinge im Rahmen der normalen Vater-Kind-Beziehung abspielen oder nicht. Im Gegensatz zu einigen anderen hier bin ich nicht der Meinung, dass so etwas immer und automatisch eine ungesunde Beziehung bedeutet. Mein Mann hat mit seiner Tochter in diesem Alter auch noch sehr viel gekuschelt. Auch Nacktheit war nie etwas Außergewöhnliches. Allerdings hatte das NIE einen anderen Kontext als Vater und Kind. Wer die beiden gesehen hat, hat einfach nur einen Vater und sein Kind und eine normale Nähe gesehen. Es KANN aber natürlich auch anders sein. Da du ja das Gefühl hast, dass bei euch mehr dahintersteckt, würde ich dieses Gefühl nicht einfach ignorieren. Die Frage ist allerdings, was du tun willst. Denn etwas anderes, als mit ihm zu reden, wird dir nicht übrig bleiben. Und wenn du das nicht möchtest, weil du denkst, dass das ohnehin nichts bringt, dann bleibt dir nichts anderes als es hinzunehmen oder zu gehen. So hart es klingt, eine andere Möglichkeit sehe ich dann nicht. Ich würde es an deiner Stelle aber trotzdem erst mal mit reden versuchen.

      Liebe Grüße

      Leah

    • #361341
      ElaLuela
      Teilnehmer

      Es geht gar nicht so sehr ums Kuscheln. Von dem was Du schreibst, ist es so, dass Vater und Tochter sehr eng miteinander sind. Sie hat ja an seinem Zeh gelutscht….
      Nun Ja, Du wirst mit der Tochter konkurrieren müssen und wirst immer ein Eindringling sein.
      Wenn Du dem KV sagst, er sei körperlich zu nah, dann wird er das als Angriff deklarieren und Du bist der Feind.

      Kommst Du sonst gut mit dem Mädel klar?

      Hast Du Deinem Freund gesagt, dass ein Mädchen welches Brüste hat eventuell doch nicht vom Vater gewaschen werden soll?

      • Diese Antwort wurde geändert vor 2 months von ElaLuela.
    • #361344
      Ellie
      Teilnehmer
    • #361360
      Mamuschka
      Teilnehmer

      Bleibt villeicht noch abzuwarten, ob das Mädel bald von selbst ein Bedürfnis nach mehr „Privatsphäre“ hat.
      Das mit dem Kuscheln finde ich nicht schlimm. Eher gut. Viele Kuscheln viel zu wenig mit Ihren Kids.
      Aber das mit dem Zeh??!! Das ist grenzwertig! Würde ich ansprechen.

    • #361367
      Ellie
      Teilnehmer

      wie ist das eigentlich, wenn du dort bist? Schlaft ihr dann zu dritt im Bett oder musst du auf die Couch?

    • #361374
      Cupcakefrog321
      Teilnehmer

      Ich habe überhaupt nichts gegen ein gesundes Kuscheln, im Gegenteil. Aber im Arm des Vaters, das Bein über seine Beine. Seine Hand an ihrem Po. Sie penetriert seine Warze???? Das ist für mich mit sexuellem Hintergrund. Zumal er sehr erregbar ist an den Warzen!

      Einmal habe ich ihm gesagt, dass sie doch alt genug ist um sich allein zu waschen. Er sagte, dass sie es nicht richtig machen würde. Bei ihrer Mutter wäscht sie sich aber alleine.

      Anfangs war die kleine sehr lieb zu mir und ich war glücklich, dass wir uns so gut verstanden haben. Allerdings dauerte das nicht lange an. Schon bald verglich sie mich ständig mit ihrer Mutter. Sagte, ich müsse abnehmen.. ich trage Größe 34/36! Ihre Mama ist wirklich sehr dünn und das nimmt sie als Maß. Mittlerweile bin ich froh, wenn ich sie nicht sehen muss. Aber es macht mich auch sehr traurig, denn ich wollte diesen Kerl so sehr 🙁

    • #361378
      Cupcakefrog321
      Teilnehmer

      Ich bin sehr selten bei ihm, Ellie. Aber dann schlafe ich bei ihm.

      Nur einmal bin ich den beiden an die Ostsee nachgereist. In dem Schlafzimmer gab es ein Doppelbett und eine Schlafcouch. Da musste ich auf die Couch. Am folgenden Tag habe ich aber geheult und ihn zur Rede gestellt. Dann musste die Kleine auf die Couch (sichtlich unzufrieden)

      • #361418
        Ellie
        Teilnehmer

        Dann ist er in dem Punkt doch schon mal auf dich eingegangen. Das sehe ich positiv.
        Du musst mit ihm reden, vorsichtig. Vielleicht ist es ihm bisher auch einfach nicht so bewusst gewesen. Vielleicht fragst du ihn, ob er es in Ordnung finden würde, wenn der Stiefvater so mit seiner Tochter umgehen würde wie er – zusammen baden, sie waschen, sie lutscht am Zeh des Stiefvaters, er hat die Hand auf ihrem Hintern… Das fände er bestimmt nicht gut. Kuscheln ist toll, das brauchen wir alle und gerade Kinder ganz besonders. Aber irgendwann muss man dem Kind beibringen, dass es bestimmtes „kuscheln“ nur zwischen Papa und Cupcakefrog gibt und nicht zwischen Papa und Tochter.

    • #361379
      LakinisJuice
      Teilnehmer

      Ich finde auch das waschen eines 9 jährigen Mädchens sehr bedenklich. Und ich persönlich würde meine Kinder so etwas nicht sehen lassen wollen. Wir kuscheln auch viel, aber wenn mein Herzenskind mich an Stellen anfassen würde, die meinen Mann was angehen, bzw. umgedreht würde ich es mir tunlichst verbitten.

    • #361380
      Fair
      Teilnehmer

      Was ist denn gesundes Kuscheln? Und ab wann ist es ungesund?

      Ich finde das sehr schwierig zu beurteilen. Nehmen wir das gemeinsam in einem Bett schlafen. In meiner Jugend war das ein NoGo ab einem gewissen Alter. Es war aber eher ein Tabu-Thema, da viele Eltern es doch gemacht haben, aber darüber durfte man nicht reden. In der Generation meiner (Ur-)Großeltern war es noch völlig normal – aus Platzgründen. Heutzutage wird es wieder normal und heißt Familienbett.

    • #361389
      Cupcakefrog321
      Teilnehmer

      An Zehen lutschen und Warzen fummeln finde ich ungesund, liebe Fair

    • #361392
      Cupcakefrog321
      Teilnehmer

      Meine Kids dürfen auch ab und zu bei mir schlafen. Aber dann bleibe ich nicht mit im Bett, sondern gebe einen gute Nacht Kuss und habe noch meinen Abend für mich.

    • #361394
      Fair
      Teilnehmer

      Das ist Deine Meinung und die darfst Du bei Deinen Kindern auch so umsetzen. Allerdings sollte man anderen nicht vorschreiben, wieviel Nähe gut oder schlecht ist. Und ein Kind macht sich da wahrscheinlich überhaupt keine Gedanken drum – auf den Bauch streicheln darf ich, aber die paar Quadratzentimeter nicht, am Bein lecken darf ich, aber am Zeh nicht …

      • #361398
        ElaLuela
        Teilnehmer

        „Und ein Kind macht sich da wahrscheinlich überhaupt keine Gedanken drum – auf den Bauch streicheln darf ich, aber die paar Quadratzentimeter nicht, am Bein lecken darf ich, aber am Zeh nicht …“

        Na Ja, das Mädel ist schon 9 und hat Brüste. Es ist ihr durchaus bewusst, welche Körperteile intim sind.
        Mein BK ist auch 9 und weisst ganz genau, was Geschlechtsteile sind.
        Heutige Kinder mit 9 sind schon aufgeklärt.
        Bei einem 5jäjrigen würde ich das noch verstehen…

        • #361402
          Fair
          Teilnehmer

          Muss nicht sein. Intimität lebt jeder anders und es kommt darauf an, wie das Kind aufgewachsen ist.

          • #361406
            ElaLuela
            Teilnehmer

            Trotzdem soll es Grenzen geben. Denn sonst schadet man in erster Linie dem Kind selbst. Die ersten sexuellen Erfahrungen sollen nicht mit den Eltern stattfinden. Und es ist durchaus vorstellbar, dass der Vater diese Spielerei mit den Brustwarzen als angenehm empfindet und die Tochter das unbewusst spürt. Vielleicht denkt sich das Mädchen ja auch nicht dabei…
            Oder wenn er sie wäscht? Macht er das mit all ihren Körperteilen?

            Es muss nichts böses dabei sein. Allerdings hat die Fragestellerun den Eindruck, dass es merkwürdig ist.

          • #361422
            Fair
            Teilnehmer

            Na klar soll es Grenzen geben. Aber wo liegen die? Der KV hat sicherlich auch Grenzen, halt nur andere als die Themenerstellerin.

    • #361396
      LakinisJuice
      Teilnehmer

      Also ich/wir handhaben es so bei den größeren Mädels: Schulter ja und dann wieder Bauch und obere Hüfte, Po und Busen nein. Was sie anfassen angeht. Das beide auch mal ihren Kopf auf die Brust legen ist meines Erachtens normal.
      Das die beiden kleineren da anders sind, list normal weil sie unter drei sind.
      Ich kenne es auch so, dass mein Herzenskind in der Badewanne Papa und ihren Bruder nicht in der Nähe haben will, weil sie sich altersmäßig schämt. Wir anderen drei Mädels aber gar kein Problem sind. Da wird auch mal am Fuß gekitzelt, aber doch nicht am zeh gelutscht.

    • #361400
      LakinisJuice
      Teilnehmer

      @ Fair
      Wie du sagst Kinder aber da sie schon vorpubertär ist, hat sie auch andere Hormone, wo es auch schnell in eine sexuelle bestätigungshaltung durch andere Jungs oder Männer gehen kann. Wie gesagt kann. Schau doch mal bei miniwifesyndrom rein. Da gibt es echt ganz traurig Sachen zu lesen.

    • #361403
      Fair
      Teilnehmer

      Das „miniwifesyndrom“ finde ich eine ganz schreckliche Erfindung der prüden Amerikaner, um die Verantwortung auf Kinder abzuwälzen.

    • #361404
      Soulcolored
      Teilnehmer

      Also ich würde erstmal mit deinem Partner reden. Vorwurfsfrei. Das dir ein paar Sachen aufgefallen sind bzw auch unangenehm sind. Das du nur verhindern willst, dass Konkurenz um deinen Partner entsteht und ihr nachher alle nur Stress habt.

      Dann kannst immernocch gucken wie er reagiert.
      Ich würde ihm ganz klar sagen, dass sie gerne kuscheln können aber das rumfummeln an der Warze ein Privileg für Erwachsene ist und er das sicherlich auch nicht witzig fände, wenn dein Sohn an deiner Brust rumtatscht.

      Es wäre schön,wenn er gewisse Grenzen zieht und sich etwas abkapseln in Hinblick darauf das sie kein kleines Kind mehr ist und selber sonst keine Grenzen lernt was in Ordnung ist oder nicht.

      Mit den Sprüchen musst du ignorieren. Sie testet nunmal was dich verletzt,welche Grenze du hast. Ich hät in Bezug auf den Abnehmspruch gesagt: Weisst du schlank sein ist gar nicht so gesund und ich mag mich so wie ich bin. Und ich bin genau richtig so.

    • #361411
      Cupcakefrog321
      Teilnehmer

      Ich wälze überhaupt nichts auf die Kleine ab. Sondern sehe die Fehler bei ihm. Finde auch deine Formulierung „prüde“ in Bezug auf Kinder sehr fragwürdig.
      Ich finde, man sollte Kindern viel Liebe und Zuneigung schenken. Aber gewisse Körperteile sollten definitiv tabu sein

      • #361417
        Fair
        Teilnehmer

        Mein Beitrag bezog sich auf das „miniwifesyndrom“ und nicht auf Dich persönlich.

        • #361426
          Donnaserpente
          Teilnehmer

          Ich habe mich erschrocken, als ich den Eingangspost las. Mehr sage ich dazu nicht.

    • #361428
      Mima
      Teilnehmer

      Ich würde nicht von der körperlichen Reife des Mädchens auf die geistige schliessen.
      Ich finde es auch sehr seltsam, dass du weinst, um etwas bei deinem Freund durchzusetzen. Dass deine Kinder mit 14 Jahren noch in deinem Bett schlafen, ist ja auch eher ungewöhnlich.

      • #361446
        ElaLuela
        Teilnehmer

        Das stimmt, sie kann Brüste haben und ein Kind sein. Allerdings wenn sie hormonell in der Pubertät steckt, kann sie ein sexuelles Verlangen haben und es ist möglich, dass ihr Körper eben anders erregbar ist. Eben durch Hormone. In der Pubertät produziert der Körper mehr Östrogen, was die Weiblichkeit hervorbringt.
        Deshalb sollte man als Elternteil eventuell etwas vorsichtiger sein.
        Das wäre nicht schön für ihre Psyche, wenn sie es körperlich geniessen würde, dass der Papa ihren Po streichelt.
        Im Kopf denkt sie wahrscheinlich gar nicht darüber nach aber der Körper hat andere Rezeptoren und es können durchaus sexuelle Gefühle ausgelöst werden. Unbewusst!
        Aber da soll der Vater mehr darauf achten.

        • #361451
          Fair
          Teilnehmer

          Das Kind ist 9, nicht 19. Genau das finde ich so schrecklich an dem Miniwifesyndrom, dass Mädchen in jungen Jahren schon unterstellt wird, sie wollten eine sexualisierte Partnerschaft mit ihrem Vater eingehen.

          • #361462
            ElaLuela
            Teilnehmer

            Ich glaube, es liegt hier jedem fern, dem Mädchen etwas zu unterstellen. Vielmehr geht es um die hormonellen Prozesse der Pubertät, die auch mit 9 durchaus in Gang gesetzt werden können. Und das Kind womöglich mit Gefühlen konfrontiert wird, welche es noch nicht kennt.
            Ich sagte nur, man solte eventeuell vorsichtiger sein.
            Dass das Mädchen sich nichts dabei denkt (zumindest nicht bewusst), das stellt hier keiner in Frage.
            Das ist die Aufgabe des vaters Grenzen zu setzen. Es sei denn er möchte keine.

            Aber das ist nur meine Meinung.
            Jeder, wie er denkt.

    • #361430
      Cupcakefrog321
      Teilnehmer

      Ich sagte:ab und zu, wenn sie zB krank sind. 😔

      Geweint hatte ich, weil ich die Gefühle unterdrückt hatte und dann ist es aus mir herausgeplatzt.

    • #361441
      Banja
      Teilnehmer

      Mich hat die körperliche Nähe zwischen meinem Partner und seiner Tochter auch sehr erschreckt. Irgendwann stand ich dann auch heulend vor ihm. Eigentlich wollte ich ihn darauf ansprechen, dass ich das Verhalten der beiden seltsam finde, aber das hat mich so mitgenommen, dass ich heulte. @Mima: ich weine nicht geplant, sondern weil es aus mir rauskommt. Weinen ist nicht steuerbar.
      Weiter im Text. Ich habe ihn darauf angesprochen und er war geschockt, weil er dachte, dass ich ihm Pädophilie vorwerfe. Letztendlich habe ich ihm jedoch vor Augen geführt,dass das kleine süße unschuldige Mädelchen nicht mehr klein, süß und unschuldig ist, diesen bereits pupertierend und daher eine solche körperliche Nähe nicht mehr angebracht ist. Ich denke viele Eltern merken nicht, dass ihre Kinder nicht mehr die hilflosen Wesen sind, die sie nach der Geburt waren und blenden die letzten 10 Jahre Entwicklung aus. Siehe helikoptern.
      Sprich nochmal mit Deinem Freund darüber. Vielleicht ist er sich gar bewußt, was er dort tut und wie das auf Außenstehende wirkt.

    • #361442
      Fair
      Teilnehmer

      Du siehst, wie schnell Außenstehende Verhalten gegenüber Kindern – und da bin ich mir sicher, dass Deines gesund ist – merkwürdig finden. Ich würde mit dem KV über Eure unterschiedlichen Grenzen reden – völlig wertfrei: warum ist das für ihn ok, warum fühlst sich das für Dich merkwürdig an.

    • #361443
      Mima
      Teilnehmer

      Versuche doch sachlich anzusprechen, was dich stört.
      Wenn du die Beziehung zwischen Vater und Tochter falsch findest, rede mit ihm. Das platzt auch nichts raus.

    • #361448
      Goldmarie_chen
      Teilnehmer

      Heikles Thema.

      Ich habe ja selbst eine Bonustochter in dem Alter und ich finde überhaupt nichts schlimm daran, wenn sie mit dem Papa auf der Couch kuschelt und das Bein über seine schlägt. Ich finde das kann ganz normales kindliches Verhalten sein. Auch das Tätscheln am Po ist doch nicht gleich problematisch und das Helfen und Anweisen beim Waschen finde ich mit 9 Jahren noch in Ordnung. Unsere BK lernen es nicht bei der KM und wer soll es ihnen beibringen?

      Ich würde tendenziell immer eher dazu raten, die Tochter als das zu sehen was sie ist: ein Kind und keine erwachsene Frau, die dem Vater da am Zeh leckt und mit der man im Konkurrenzkampf steht. Und wenn sie dann im Wasser albern und ein Kind pinken Badeschaum vom Zeh eines Elternteils schleckt, könnte man es auch schlicht als Spaß sehen. Gebe ich alles nur zu bedenken.

      Das mit der Brustwarze klingt erstmal ungewöhnlich, aber BK1 hatte mir letztens auch einfach mal an den Busen gefasst beim Kuscheln. Da ist es dann an mir als Erwachsene zu sagen: das möchte ich nicht, weil es ein Intimbereich ist.

    • #361460
      mello
      Teilnehmer

      Die kleine Tochter meines Partners macht das auch mit der Brust, nicht nur bei ihm, sondern als sie so 3 war bei jedem, bei mir wollte sies auch, sie hat das vielleicht vom Stillen kitgenommen und wenn sie sehr müde wird, dann macht sie das automatisch. Jetzt da mein Partner das nichtmehr so möchte, macht sie es eben bei sich selbst. Sie ist 6. Was sexuelles ist das nicht. Die 10 jährige BT ist auch noch ganz ungeniert nackig und die beiden halten uns manchmal die nackten hintern hin und sagen…ist der nicht toll der Hintern…und ähnlicher Blödsinn. Die größere BT bekommt auch schon kleine Brüste, also halt so im Ansatz und sie ist trotzdem noch ein Kimd auch in ihrem Verhalten. Sie mag auch nackt schlafen und hätte kein Problem wenn sich KV dazu legt.

      Bei uns ist halt der Unterschied, dass der KV das nicht möchte und nicht macht. Also dann sagt er halt, zieh deinen Pyjama an, dann leg ich mich dazu oder pack den Popo wieder ein, so genau mûssen wir das nicht sehen. Beim Duschen sperren wir uns auch ein, also die Erwachsenen. Den Kindern würd das alles aber noch gar nix ausmachen.

      Ich sehe da aber nix unnatürliches dran, dass die Kinder da einfach gar nicht sexuell denken.

      Aber wie gesagt, mein KV grenzt sich da sehr ab, es kommt nicht zu diesen Situationen, weil er als Erwachsener es unterbindet. Den Kindern wär das wurscht. Nackt sein, finden die noch ganz normal und dann halt auch nackt rumrennen und kuscheln. Täten die bei mir auh, muss ich auch immer nett sagen….heeey hose an, du nackerpatzi.

      Aber am einfachsten halt ansprechen beim KV.

    • #361465
      Tara
      Teilnehmer

      KV und ich sind quasi immer nackt, wenn BKs nicht da sind. Und wenn sie da sind, sind wir ALLE immer angezogen. Weil wir fremde Leute sind. Und da zieht man sich was an. Konvention. Moral. Notwendigkeit. Erziehung.

    • #361519
      Cupcakefrog321
      Teilnehmer

      Vielen Dank an alle für die zahlreichen Ratschläge und Kritiken. Ich habe mich entschlossen, bei der nächsten Gelegenheit mit ihm zu sprechen.
      Habt ein hoffentlich schönes Wochenende:)

    • #361837
      Pinocchio
      Teilnehmer

      Huch, diese Diskussion hatten wir doch schon mal. Ich find halt, dass das persönliche Empfinden („es merkwürdig finden“) der beste Ratgeber ist in solchen Fallen. Und dass es auch hilfreich sein kann, Rat in einem einmaligen Gespräch mit einem Psychologen zu suchen. Die können das Ganze viel besser einordnen. In einem Forum treffen dann bloss, extrem ausgedrückt, Entrüstete auf Verharmlosende oder Verharmlosende auf Entrüstete.

    • #362239
      Bonusmum
      Teilnehmer

      Ja diese Erzählungen reihen sich in unseren „Mini-Wife“-Thread. Wobei da jeder für sich selbst entscheiden muss, wie man damit umgeht oder vorallem, wie man sich wohl fühlt.
      Mein BK ist auch 9, frühreif und maximal interessiert an Allem was Sexualität betrifft. Normalerweise kuschelt sie nie, vor ein paar Wochen hat sie nun angefangen, auf meinem Sofa-Platz zu liegen, ihre Beine über ihn zu schlagen und allgemein an ihm rum zu fummeln. Habe nichts dazu gesagt, sondern musste ehrlich gesagt ein bisschen grinsen. Mein Freund kam dann im nachhinein selbst auf mich zu und hat gefragt, ob ich gemerkt hab, dass jetzt eine 2. Kopie von mir im Haus lebt. Jep, hab ich. Er schränkt das Ganze aber von selbst ein. Er lässt auch nicht zu, dass sie irgendwelche intimen Stellen berührt – wenn auch aus Versehen – und, was viele vielleicht jetzt auch ungewöhnlich finden: er küsst seine Tochter nie auf den Mund. Sie hatte das mal eingefordert, weil er mich ja auch auf den Mund küsst, aber das möchte er nicht. Schon immer. Baden/Duschen geht er mit ihr auch nicht mehr, aber eher weil sie mit 9 Jahren seiner Meinung nach alt genug ist, sich selbst zu waschen. Unterstütze ich auch.

      Grundsätzlich habe ich nichts dagegen, wenn die beiden auf der Couch kuscheln, auch nicht wenn das Bein folgt 😉 Würde es auch befremdlich finden, wenn sie an bestimmten Stellen herum fummelt. Aber wie gesagt, das unterbindet er von selbst. Das Mädl ist wirklich frühreif und oft merken wir jetzt, dass ich in irgendeiner Form ihr Vorbild bin und sie eifersüchtig reagiert, wenn mein Partner mir die Aufmerksamkeit schenkt. Ich denke daher, es ist der kindliche Versuch die Konkurrenz (mich) auszuschalten 🙂 🙂
      Eigentlich kann man sagen, dass eine „Mini-Wife“ lediglich versucht, jemand anderen nachzumachen, um die Aufmerksamkeit des Papa’s zu bekommen. Beobachte ich gerade vorallem im PW. Klar spielen da auch Hormone eine Rolle oder Neugier. Aber es liegt ganz allein am Vater das zu unterbinden. Ich habe hier schon manche Storys gelesen, da bin ich fast vom Stuhl gefallen und das würde bei mir auch den Rahmen des erträglichen sprengen.
      An deiner Stelle würde ich das Ganze erst noch weiter beobachten. Bei deiner Erzählung habe ich eher das Gefühl, dass da ein ganz unsicherer Papa mit schlechtem Gewissen und eine frühreife Dame etwas kompensieren. Ich bin aber grundsätzlich der Meinung, dass man mit einer 9-jährigen nicht mehr gemeinsam im Bett schlafen sollte. Thema Selbständigkeit.
      Wenn es dich weiterhin stört, kannst du das ruhig mal ansprechen. Ohne etwas zu unterstellen, aber einfach mal nachfragen: ob er sie für dies und jenes nicht langsam zu alt findet. Oder es ihm nichts ausmacht, wenn sie fummelt.

      LG

    • #362306
      Tara
      Teilnehmer

      Man sollte ein Kind, das normalerweise in einem Jahr aufs Gymnasium kommt, auch dabei unterstützen, dass es nun ein großes Mädchen wird und es darauf vorbereiten, was man draußen in der Welt so macht und was nicht. Wenn sie dem Mathelehrer, den sie auch mag, mal über den Schritt streichelt, hört der Spaß nämlich auf.

      Wenn sie den Schwimmlehrer nackig bitte, sie da unten mal einzuseifen weil der Papi und der Stiefpapi das doch auch immer machen. Da ist aber schneller Polen offen, als man „Aber sie ist doch mein kleines Püppchen“ sagen kann.

      Es hilft auch, sich das umgekehrt vorzustellen. Wenn die süße kleine Tochter nämlich dem Stiefvater die Brustwarzen krault, ist der eigene KM ganz schnell unter der Decke am Kreiseln und beim Jugendamt.

      Obwohl er selbst dran Schuld ist, wenn er keine klaren Grenzen aufzeigt.

      Das ist weder niedlich noch lustig und völlig egal, warum sie das tut. Es bringt Euch alle in Teufels Küche, wenn dem Kind nicht klar gemacht wird, was tabu ist.

    • #362324
      Sommerregen
      Teilnehmer

      Ich sehe das wie Tara.
      Finde das auch sehr gefährlich, gerade wenn das Kind bald eine weiterführende Schule besucht.

    • #363304
      Liv
      Teilnehmer

      Das geht gar nicht 🤨 und das ist völlig unnormal. Würde es mal ganz direkt bei deinem Lg ansprechen. Mein LG hat am Anfang auch oft BK w 11 auf dem Schoss sitzen gehabt und sie dabei umarmt….aber immer am Oberkörper/ Brust. Habe ihm deutlich gesagt, das daß nicht geht und für andere etwas pädo rüberkommt. Sie sei schließlich schon ein halber Teenie und kein Kleinkinder mehr. Zum Glück hat er es verstanden und war sogar dankbar, das ich es angesprochen habe. Er hat sich gar nichts dabei gedacht. Vielleicht ist es bei deinem Lg auch so. Ansonsten würde ich auch an deiner Stelle das Weite suchen, denn das ist echt nicht normal

      • #368044
        Tini
        Teilnehmer

        Habe ihm deutlich gesagt, das daß nicht geht und für andere etwas pädo rüberkommt

        Genau das denke ich schon seit ich diesen Thread hier verfolge. Die Vorstellung finde ich einfach voll daneben. Ich glaube ich wäre schreiend weggelaufen wenn mein KV und BK so miteinander umgehen würden. Wenn das hier schon viele merkwürdig finden, wird es in seinem Umfeld etc. doch wahrscheinlich auch so sein…

        Gibt es eigentlich Neugikeiten?

Ansicht von 35 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.