Stiefkind kommt nicht mehr

Startseite Foren Kinder Stiefkind kommt nicht mehr

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Nine vor 2 Monate, 3 Wochen.

  • Autor
    Beiträge
  • #72752

    Coco
    Teilnehmer

    Hallo zusammen!

    Vielleicht kann sich die eine oder andere noch an mich erinnern…………..ich habe mich schon lange nicht mehr gemeldet. Es ist ruhig geworden, Gott sein Dank, zumindest aus meiner Sicht, für meinen Mann tut es mir natürlich unheimlich leid.

    Seit November kommt mein Stiefsohn nicht mehr, hat er mit seinem Vater so ausgemacht. Er fühlt sich bei uns nicht wohl und wird mich nie akzeptieren und will nicht mehr kommen, seine Worte! Nun hat „Else“ dies geschafft, was sie vor 7 Jahren angedroht hat…………eines Tages wirst du nur noch der Erzeuger sein und für Ihn bezahlen und keine Rolle mehr in seinem Leben spielen!

    Seither haben Sie sich immer wieder so mal durch Zufall gesehen, aber getroffen um gemeinsam was zu unternehmen leider nicht. Alle Versuche von meinem Mann sind ins Leere gelaufen egal ob Weihnachten, Ostern usw. Whatsappen werden nur sporadisch oder gar nicht beantwortet.

    Endlich sind wir wieder ein Paar, streiten nicht mehr, wir leben und genießen mittlerweile unser Leben. Ist zwar ein großer Preis, die mein Mann dafür bezahlt, aber zwingen kann und will er ihn ja nicht.

    Stiefmutter werde ich bleiben und deshalb werde ich hin und wieder mal vorbeischauen und vielleicht kann ich ja den einen oder anderen Rat weitergeben.

    Liebe Grüße Coco

  • #74314

    Soulcolored
    Teilnehmer

    Liebe Coco,

    das tut mir furchtbar leid für dich. Aber dann soll es so sein. Ruft euch nur in den Kopf das er ein Kind ist. Ein Kind das noch nicht wirklich von Recht und Unrecht unterscheiden kann bzw hier von der Mutter ganz klar gesteuert wird. Aber er wird größer werden. Er wird mehr verstehen und seine eigene Meinung hoffentlich bilden und dann sehen was er seinem Papa eigentlich damit angetan hat. Villeicht kommt er irgendwann auf euch mal zu. Und wenn er erst mit 30 die Erkenntnis erlangt. Und falls nicht,dann hat er so einen Charakter halt,der nicht gerade toll ist. Aber damit wird er im leben nicht weit kommen. Und dein Partner kann da auch nichts für. Man kann sich ja nicht aussuchen mit welchem Charakter und Eigemschaften die Kinder auf die Welt kommen. 😉

    Manchmal spielt einem das Leben fiese Wege aber ihr macht nun das beste daraus. Lasst euch nicht davon unterkriegen auch wenn es das eigene Kind bzw Stiefkind ist. Es hat kein Recht euer Leben zu verderben und das solltet ihr auch nicht machen auch wenn es schmerzt vorerst das Kind „verloren“ zu haben.

    Villeicht ist es auch mal gut ,wenn dein Mann ihm gar nicht mehr schreibt und mal wirklich links liegen lässt. So müsste er dann den Kontakt aufnehmen wenn er was will. Haben wir auch so
    gemacht.Es kommt bis heute so gut wie gar nichts mehr. Traurig aber besser als hinterherzulaufen.

    Fühlt euch gedrückt ,toll das ihr das beste dennoch draus macht und euch nicht entzweien lassen habt!

  • #78739

    Sommerflieder
    Teilnehmer

    Liebe Coco,

    wenn man das liest macht das einen im ersten Moment traurig – gleichzeitig scheint es momentan das Beste zu sein, oder?

    Irgendwann kommt er wieder! Irgendwann hat er hoffentlich die innere Reife all das zu reflektieren und er wird irgendwann Fragen haben und Antworten haben wollen.

    Momentan ist der ganze Druck raus und es scheint dir gut zu gehen damit, dann genieße es doch einfach!

    Liebe Grüße

  • #124753

    Nine
    Teilnehmer

    Hallo Coco, vielleicht ist es so das Beste. Die Tochter meines Mannes hat auch schon angekündigt, dass sie nicht mehr zu ihrem Vater will, sobald sie im September 12 wird. Mittlerweile sehe ich das ganz entspannt, denn im Endeffekt sind nicht wir das Problem sondern die Vater-Kind-Beziehung und es ist mir klar geworden, dass ich solange keine gute Beziehung zu den Kindern aufbauen kann und werde, solange der Vater selbst keine richtige und gute Beziehung zu den Kindern hat. Bei uns ist es eher sogar so, dass die Tochter eher zu uns kommt, weil ich auch eine Tochter im selben Alter habe und sobald wir etwas vorhaben, wie letztes WE, dann geht sie eben 2 Nächte zu den Großeltern, die sich ja auch mal freuen, das Kind zu sehen und das auch nur am Papa-WE können. Also, es ist nicht Deine Schuld. Was auch immer dazu geführt hat, es ist seine Verantwortung und nicht Deine.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.