Die Ex will noch etwas

Startseite Foren Ex-Partner Die Ex will noch etwas

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Pinocchio vor 1 Jahr.

  • Autor
    Beiträge
  • #8081

    Annette
    Teilnehmer

    Hallo,
    Da ich gerade nicht weiter weiss habe ich mich hier angemeldet.
    Seit 3 Jahren bin ich mit meinem Partner zusammen. Er ist seit einem Jahr geschieden und hat mit seiner Ex zwei Töchter. 21 und 23 Jahre. Beide studieren.
    Die Ex hat im letzten Jahr öfters ganz massiv unsere Paargrenze überschritten. Im Frühjahr hat sie meinem Partner in einer Whatsapp geschrieben, dass sie mit ihm glücklich werden möchte Das hat er lange vor mir verheimlicht. Jetzt kam wieder eine Mail: lass uns treffen und über unsere aufkeimende Gefühle sprechen .bis hin zu: du hälst mein Glück in deiner Hand.
    Er grenzt sich ihr gegenüber nicht richtig ab und lässt sich wieder auf Whatsapp und Telefonate ein. Ich muss dazu sagen, dass wir uns aus beruflichen Gründen nur am Wochenende sehen
    Jetzt steht der Umzug der Tochter an. D. J. dass er und die KM 2 Tage alleine unterwegs sind, weil die Tochter ca. 600 km entfernt lebt.
    Damit habe ich ein riesiges Problem. Er ist der Vater und muss der Tochter helfen. Er wird aber auch ca 12 Std. mit seiner Ex alleine im Auto unterwegs sein und im selben Hotel übernachten.
    Stell ich mich da an?
    Er will „nur“ den Umzug seiner Tochter machen.
    Muss ich das so akzeptieren?
    Ich weiss, dass er nichts von ihr will.
    Aber sie!
    Ich kenne sie auch Nicht, da sie mich für das Scheitern ihrer Ehe verantwortlich macht (was nicht stimnt) und mich deswegen hasst.
    Was soll ich tun?
    Danke

  • #8082

    Soulcolored
    Teilnehmer

    Liebe Annette, du solltest dir selber Klarheit schaffen und deinem Partner ernst sagen was du willst und wie du dich fühlst. Setzte ihn auf den Pott:Fühlt er noch was für seine Ex?Ja oder nein. Wenn es definitiv nein ist dann soll er den Arsch in der Hose haben und ihr dies sagen. Das er nichts von ihr will und sie solche Sachen bitte unterlassen soll.Punkt. Wenn sie das nicht trennen kann und lassen kann soll sie sich eine andere Fahrgelegenheit suchen. Es geht nur um die Tochter.

    Wenn es nicht genau sagen kann soll er wenigstens mit offen Karten spielen auch wenn es vielleicht schmerzt. So ließt es sich nämlich nach „warmhalten“ falls du gehen solltest.

    Er sollte sich auch Gedanken drüber machen was wenn sie ihn anbaggert,im Hotel vor der Tür steht etc

  • #8084

    Annette
    Teilnehmer

    Hallo Soulcolored,
    Du sprichst mir aus der Seele.
    Er hat es ihr schon mehrmals gesagt, dass er mit mir zusammen ist und nichts von ihr will. Sie versucht es aber immer wieder. Und er hat es (bisher) nicht geschafft jeglichen Kontakt zu ihr, außer Kinder, zu unterbinden.
    Das hat er aber jetzt, so glaube ich, kapiert, dass es nicht geht mit ihr einen freundschaftlichen Kontakt zu pflegen.
    Ich glaube ihm auch, dass er von ihr nichts will. Aber sie?
    Für mich hat das alles ein ziemliches Gschmäckle.

  • #8087

    Soulcolored
    Teilnehmer

    Die Frage ist ja wie er es ihr gesagt hat. Da liegt nämlich das Problem,das gewisse Sätze immer ein Schlupfloch dem anderen bieten. So Sätze wie :Eigentlich möchte ich das nicht,suggerieren dem anderen :OK,ich muss es auf eine andere Weise probieren.

    Da muss man manchmal dann knallhart sage :Lass mich in Ruhe,es ist aus. Und den Kontakt eventuell auch für ein paar Monate mal ruhen lassen. Die Kinder sind ja schließlich Erwachsen da muss soweit also über die beiden nichts mehr laufen sondern er kann sich selber mit seinen Kindern verständigen

  • #8091

    Pinocchio
    Teilnehmer

    Liebe Annette

    Mein Mann fährt nie mit seiner Ex mit, wenns irgendwo hin geht.

    Sofern das Verhältnis anders wäre, dann könnte das funktionieren, aber da sie offensichtlich noch was von ihm will, muss er auf diese gemeinsame Fahrt, sowie Hotel verzichten.
    Auch für mich stellt sich die Frage: was, wenn sie ihn anbaggert? Dann ist eine freundschaftliche Basis für viele Jahre erschwert! Von beiden, besonders seiner Seite! Dann wären ja die Kinder die Geprellten. Außerdem ist er nicht verpflichtet für seine Tochter zu fahren.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.