Alle Artikel mit dem Schlagwort: Ex-Frau

Wunschzettel an die Ex

Wunschzettel an die Ex – Was würdet Ihr drauf schreiben?

Was würdet Ihr auf einen Wunschzettel an die Ex Eures Partners schreiben? Seltsame Frage, oder? Ist doch noch gar nicht Weihnachten 🙂 Außerdem: Was wünscht sich eine Next schon von der Ex? Ist doch eine ganz individuelle Sache. Die eine Frau wünscht sich beispielsweise mehr Kontakt, die andere Funkstille. Die eine wünscht sich, dass sich die Mutter mehr kümmert, die andere würde den Helikopter gerne abstellen. Kommt doch immer auf die beiden Frauen an. Klar, aber genauso wie es bei Stiefmüttern viele Gemeinsamkeiten im Alltagsleben gibt, findet man diese auch im Verhältnis zwischen Stiefmutter und Mutter. Lasst uns doch mal gemeinsam einen Wunschzettel an die Ex schreiben mit dem Ziel, dass unser Miteinander eine gute Basis hat und funktionieren kann.

Mamas Spitzel. Foto: Albumarium, Ray Wilmot

Sein Sohn ist Mamas kleiner Spitzel

Ich bin seit eineinhalb Jahren mit meinem Freund zusammen, der seit sieben Jahren geschieden ist und zwei Söhne hat (acht & zehn Jahre). Am Anfang unserer Beziehung lief alles gut mit den Kindern. Sie haben mich als „Neue“ angenommen, waren nicht sonderlich frech, sondern umgänglich. Ab und an kam zwar mal die eine oder andere Stichelei von dem Achtjährigen bezüglich der „Vorgängerin“ von mir, aber das war‘s. Doch mittlerweile hat sich dies geändert. Die Kinder ignorieren mich nach Kräften und der Kleine wird immer mehr zu Mamas Spitzel.

Foto: Jeffrey Betts, Stocksnap

Schwiegermutter – Der Vergleich mit der Ex

Ich habe schon seit Wochen ein Problem, mit dem ich nicht zurecht komme. Es geht um die Mutter meines Freundes, quasi meine Schwiegermutter in spe. Am Anfang, als wir uns kennenlernten, hatten wir ein sehr liebevolles, herzliches Verhältnis. Hatte ich mal Knatsch mit meinem Freund, konnte ich mich ihr anvertrauen. Allerdings hat es mich schon bei der ersten Begegnung mit ihr gestört, dass sie mich mit seiner Ex verglichen hat. Ich wäre viel netter als sie, viel hübscher als sie, und ich hätte ihr ja Blumen mitgebracht, das hätte die Ex in den fünf Jahren, die sie mit meinem Freund zusammen war, nicht einmal geschafft. Wir haben uns, wie gesagt, gut verstanden, und wir haben –ich gestehe- über die Ex gelästert.

Am Rande meiner Kräfte. Foto: Jordan McQueen, stocksnap

Verzweifelt und am Rande meiner Kräfte

Mein Name ist Siegritt und ich habe durch Zufall den Stiefmutterblog gefunden. Dafür bin ich sehr dankbar, weil ich wirklich verzweifelt und am Rande meiner Kräfte bin. Ich bin seit 4 1/2 Jahren geschieden und habe einen 9 jährigen Sohn. Für uns gab es nach 17 jahren Ehe keinen anderen Ausweg mehr, die Differenzen waren zu groß. Doch eines war bei der Scheidung völlig klar, wir wollten das gemeinsame Sorgerecht und haben es auch. Manchmal gibt es zwar Differenzen, aber ich würde deswegen niemals vor meinem Kind über seinem Vater schimpfen. Vor drei Jahren lernte ich meinen jetzigen Mann kennen – wir heirateten erst vor Kurzem. Er ist einfach wunderbar. Wir haben eine sehr gute Basis, Verständnis und Vertrauen, auf der unsere Liebe von Tag zu Tag wuchs. Als wir uns kennenlernten war er ca. ein dreiviertel Jahr geschieden. Seine Tochter ist ein wenig jünger als mein Sohn. Die ersten Monate wusste die Mutter nichts von unserer Beziehung, da funktionierte das vierzehntägige Besuchsrecht noch so halbwegs.

Stiefmutter und Exfrau. Foto: by Shayna Hobbs

Von der Mutter und Ex Frau zur Stiefmutter

Ich lebe seit 2 Jahren mit meinem Traummann zusammen. Der Unterschied von der Mutter und Ex Frau zur Stiefmutter ist immens, und ich dachte nicht, dass es so schwer sei. Ich habe drei Kinder, bin seit 6 Jahren geschieden. Meine Kinder sind mittlerweile 26, 17 und 19. Die beiden jüngeren Kinder leben noch bei mir. Ich war immer berufstätig und wurde von dem Vater meiner Kinder nur durch Kindesunterhalt unterstützt. Keine regelmäßigen Besuchswochenenden oder Taschengeld oder sonst irgendeine Hilfe bezüglich der Kinder. Also hab ich meine Kinder alleine großgezogen. Sie sind sehr selbstständig und ich konnte mich immer auf sie verlassen.

Besuchswochenenden

Besuchswochenenden

Kerstin hat sich Gedanken darüber gemacht, was Besuchswochenenden für Stiefmütter bedeuten können. „Wer die Kinder im klassischen Rhythmus, 14-tägig von Freitag bis Sonntag, um sich hat, kennt das Wort: Besuchswochenende. Selbst kinderlosen Freundinnen ist es ein Begriff, manchmal ruft es mitleidige Blicke hervor. Bei diesen Wochenenden, die eine Menge Zündstoff gratis mitliefern können, steht und fällt das Gelingen mit der Beziehung zur Kindesmutter bzw. des Vaters zur Ex-Frau.

Pinnwand. Foto: Cornelia Durka / Birgit Vogel, Wikipedia

Angst um den Stiefsohn

Ich brauche ganz dringend Hilfe und Beratung von Euch. Ich bin Stiefmutter und liebe das Kind meines Mannes wie mein eigenes. Doch seine Ex-Frau führt einen Psychokrieg gegen unsere Ehe, unterbindet den Kontakt zu seinem Kind und will unsere Familie zerstören. Ich habe mittlerweile richtig Angst um meinen Stiefsohn.

Vollzeit Stiefmutter

Aus dem Leben einer Vollzeit-Stiefmutter

Kathrin kam zu ihrer Familie wie die Jungfrau zum Kinde. Sie verliebte sich in einen Mann mit zwei kleinen Kindern aus erster Ehe. Zunächst lebten die Kinder bei der Mutter, kamen nur an den Wochenenden. Doch schon nach kurzer Zeit fragte ihr jetziger Mann sie, ob sie sich vorstellen könnte, immer mit den Kindern zu leben. Die Mutter sei überfordert. Nach nicht einmal einem Jahr Beziehung wurde aus der kinderlosen Karrierefrau eine Vollzeit-Stiefmutter. Mit einem knapp Vierjährigen und einem Baby.

Orakel in Shanghai

Die Mutter will mich kennenlernen

Ich bin mittlerweile auch Partnerin eines Vaters und Stiefmutter. Viele Fragen kamen und kommen da auf mich zu und oft weiß ich nicht, wie ich manche Situation meistern kann. Hier habe ich eine Frage, zu der ich auf der Pinnwand Hilfe oder Denkanstöße erhalten möchte: Die Mutter des Kindes will mich kennenlernen. Wie soll ich reagieren?

Seite 1 von 212