Weihnachten/Geschenke

Startseite Foren Zweite Familie Weihnachten/Geschenke

Dieses Thema enthält 23 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Soulcolored vor 6 Monate, 2 Wochen.

  • Autor
    Beiträge
  • #8761

    Soulcolored
    Teilnehmer

    Hallo und Fröhliche Weihnachten,

    Ich hoffe das ihr alle einen schönen Heiligabend hättet und einen schönen 1 Weihnachtstag.

    Mir platzt hier langsam der Kragen. Mein Mann und ich stritten uns tagelang. Dann kam er selber an,und sagte das er nun auch alles glaubt was ich sage und das die KM tatsächlich eifersüchtig wäre. Und er war zu 100% überzeugt ihr die Leviten lesen zu wollen etc. So jetzt mal die Kurzfassung. Zwischenzeitlich sprach mein Mann sogar mit seiner Mutter die ihm das selbe sagte wie ich.

    Stiefsohn kam nun heute und teilte gleich mit das Er nur heute kommt. Schlafen will er nicht mehr und Silvester will er auch nicht kommen. Gut akzeptieren wir so. Ist dann auch so. Mein Mann sagte ihm aber auch nochmal das wir ihn dann erst wieder zum Wochenende im Januar holen. Es gibt kein dazwischen holen. Intressiert Stiefsohn nicht.

    Nun zu meiner Wut. Seit 4 Jahren führe ich für Stiefsohn ein Sparkonto. Dort zahle ich jedes Geld was er zum Geburtstag usw kriegt ein. Und jeden Monat 25€. Damit er später sich mal den Führerschein leisten kann oder sonst was. 4Jahre!!! Hätte niemand ein Problem damit

    Und heute?Er hat einen 25€ Gutschein von Toysrus bekommen und von Oma und Opa 100€. Ich Pack den Gutschein ein den kann er ja mit zu Mama nehmen. Grad wollt ich los das Geld aufs Sparbuch bringen. Aber beim laut meinem Mann geht das nicjt und wieso?

    Ja Oma und Opa haben Madame geschrieben das er Geld kriegt und sie stresst ja sonst rum wenn sie das Geld für ihn nicht kriegt. Und er will sich da mit ihr auch nicht auseinandersetzen. Auf einmal ist es nicht mehr In Ordnung was ich mache.

    Selbst Hälfte Hälfte lässt er nicht zu. Sie weiss ja wieviel er kriegt. Das das Geld aber nie beim Kind ankommt weiss er. Das sie das ausgibt weiss er auch. Aber des Friedens wollen.

    Soviel zur gelobten Veränderung mir platzt der Kragen aber ich schlucke nun die wir runter.habe nun gesagt gut,dann lös ich das Sparbuch auch komplett auf wenn es so läuft dann macht es keinen Sinn. Kriegt sie die Hälfte von und dann können mich alle mal!

    Ich mach keinen Finger mehr krumm.

    Benehmen tut er sich bis jetzt auch sehr gut hier. Obwohl Oma und Opa schon weg sind. Wenigstens etwas positives

  • #8763

    unmumsymum
    Teilnehmer

    Hallo Soulcolored!

    Mein erster Gedanke war, dass Du dich unbedingt abkühlen musst und eine Nacht darüber schlafen solltest, der Mutter die Hälfte des Geldes, das DU erspart hast, in den Rachen zu werfen! Du wirst hoffentlich einen Teufel tun und eine Trotzreaktion nicht Überhand über Deine Größe nehmen lassen, die Du offenbar hinlänglich bewiesen hast bisher. Lass es dieses Jahr sein, wie es ist und stehe einmal mehr drüber!

    Gefragt habe ich mich, wessen Eltern die Großeltern sind, von denen Du sprichst. Sofern es die Eltern Deines Lebensgefährten sind, wäre es doch schön, wenn er mit ihnen spricht und sie darum bittet, der Kindesmutter in Zukunft nicht von Geldgeschenken zu berichten oder, sofern der Sohn sonst in die Bredouille gerät, weil seine Mutter ihn ausfragt und er sie nicht anlügen will und soll, dass sie solches Geld gleich auf sein Sparkonto überweisen.

    Ärgere Dich nicht und genieße die Zeit besinnlich, so wie es sein soll! Lass Dir das von einem anscheinend frustrierten Menschen nicht vermiesen. Du bist besser als das!

    Liebe Grüße

  • #8764

    Soulcolored
    Teilnehmer

    Hallo 🙂

    Über die KM kann ich gut hinwegucken. Was mich so aufgeregt heute hat war einfach wie mein Mann ihr wieder „verfallen“ ist. Und das schlimmste ist dann das alle sich widersprechen. Erst steht seine Mutter auf meiner Seite. Und dann dann das. Und noch schlimmer ihr Spruch: Er hat halt 2 Frauen an seiner Seite denen er’s recht machen muss und vermitteln muss.

    Ähh bitte was?! Als wäre er noch in einer Beziehung mit ihr und mir. Ich bin seine Frau an seiner Seite nicht sie.

    Mir reicht dieses Arschgekrieche,sry was anderes ist es nicht, einfach.

    Ich soll jetzt laut ihm auch keinen Kontakt mehr zu ihr haben bzw der Austausch der mal alle paar Monate statt findet den macht er allein da mit sie runterfahren kann und sich nicht angegriffen fühlt.Soll ja keinen Stress zwischen uns geben . Und die KM möchte nun das ihr Sohn keinen Kontakt mehr zu seinen Brüdern hat. Es würde ja bei uns nicht funktionieren.

    Ich bin ratlos und fassungslos. Erkenne meinen Mann nicht wieder. Momentan frag ich mich auch :Läuft da villeicht was zwischen den beiden?War ich blind vor Liebe?Kann dieser Mann eigentlich auch zu seiner Frau stehen??

    Das Geld werd ich ihr nicht geben aber zukünftig nimmt er dann halt alles zu ihr. Inklusive Spielzeug und Co. Da Misch ich nicht mehr mit. Soll mein Mann sich dann mit dem Theater auseinander setzen das Dinge fehlen oder der Sohn dauerbeleidigt ist wenn er Spielsachen bei Mama vergessen hat. Und soll er sich dann später mal bei Mama beschweren wo das Ganze Geld hin ist.

    Das einzige was er durchzieht ist das der Sohn jetzt erst wieder im Januar kommt. Zum Umgangswochenende wie Stiefsohn es wollte.

    Ich weiss auch nicht wie blauäugig man als Vater und Familie sein muss. Ja heute hat er sich mal benommen. Erzählte aber stolz beim Essen was für Scheiße er gebaut hat und Mama provoziert hat,und Mama hat dann gesagt es gibt keine Geschenke. Aber er wusste das er doch welche kriegt auch wenn er sich nicht benimmt. Und lachte drüber das sie gesagt haben das nächstes Jahr wenn er so was wieder macht es wirklich keine Geschenke gibt.

    Frech!Ungezogen und widerlich war das. Aber habe nix gesagt habe es dabei belassen. Innerlich noch ich aber immer noch. Einfach weil der Platz den ich mir erarbeitet habe und worauf ich sehr stolz war,von dem werd ich immer weiter auf den nächsten geschubst bis ich am Boden sitze.

    Ich geniesse morgen die Tage mit meinen Kindern bei Familie und Freunde ohne Stiefsohn und evt auch ohne Mann

    • #8765

      Pinocchio
      Teilnehmer

      Liebe Soulcolerded.
      Das tut mir sehr leud! Ja geniess die Zeit bei Deiner Familie und Verwandtschaft! Und wenn die Wut dich über kommt dann geh mal raus, in Keller oder Wald, und schreie sie so richtig raus! Die Wut muss raus, sonst überträgst du die nur auf deine Kinder und die haben schon viel durchgemacht. Dass du sie sonst runter schluckst, das finde ich erst mal in eurer verfahrenen Situation gar nicht schlecht. Hast nur du Zugang zum Sparkonto? Dann würde ich das unter den gegebenen Umständen nie dem Stiefsohn auszahlen, sondern für die durch den Stiefsohn entstandene Schäden aufbewahren und wenn er sich bessert, dann kann ersten ja dann mit 18 oder wann haben, aber nur dem Betrag, der nach Abzug der ersetzten kaputten Spielsachen, Kleider, etc noch übrig bleibt. Das brauchst du deinem Mann nicht unter die Nase zu reiben, denn es bewirkt nur Konflikte und davon braucht ihr nicht noch neue. Ihr müsstet vielmehr mal zur Ruhe kommen können. Und es sollten andere Aspekte Eurer Partnerschaft und Eurer eigenen Familie hervortreten.

      Was die Bemerkung der oma betrifft: ist javoll übel und sehr verletzend! Hat sie bestimmt gemeint dass er gesetzlich verpflichtet ist, für beide Familien finanziell aufzukommen. Aber ist sehr verletzend! Sie hätte statt dessen sagen können: ist ja schon doof, dass er die Ex auch noch mitfinanzieren muss!
      Die Oma scheint öfters solche pietätlosen Bemerkungen von sich zu geben? Die hat sie wohl schon nicht ganz alle,- vorsichtig ausgedrückt, ;-P
      Schiebe diese Familie in Gedanken weit weg von dir! Das kann man so mit einer Meditations-Fantasiereise tun. Hatte mir mal jemand beigebracht. Stellt dir die Omavor dir vor und dann stellst dir vor,immer weiter weg zu zoomen bis sie so klein ist, dass du sie nicht mehr siehst. Dann stellt du dir vor, die Kamera wegzustellen, drehst dich um, atmest durch und denkst an all das was dir Freude bereitet.
      Du denkst bestimmt, es geht ja auch um Beziehung zwischen Oma und Kindern. Ich finde, das wird oft überbewertet. Fördere die Beziehung zu den anderen Großeltern deiner Kinder und Versuch dich damit abzufinden, dass die Eltern deines Mannes halt nicht so optimal sind..

      Mir scheint zu kämpfst an allen Fronten. Und dann wuppst du auch noch alles alleine mit deinen Kindern. Wie kommst du zu Kräften? Wie kannst du dich stärken? Schau gut zu dir! Lass dich nicht weiter ausnehmen!

  • #8769

    Soulcolored
    Teilnehmer

    Hallo Pinochhio,

    Das ist eine gute Idee. Das Sparkonto läuft über mich. Das werd ich so machen. Gedacht war es eh das er mit 18 das Guthaben davon kriegen soll. So werd ich das machen,alles was er kaputt macht oder bei Freunden werd ich aufschreiben und abbrechnen darüber. Wenn er dann mit 18 fragt wieso es nur so wenig ist leg ich ihm zusätzlich die Liste noch bei.

    Nein die Oma meinte es leider ganz anders. Sie meint das seine Ex auch noch an seiner Seite wär und man natürlich es ihr recht machen muss und auf sie eingehen muss schliesslich ist das ja die Mutter und hat auch Bedürfnisse. Ansonsten könnte sie ja den Enkel verwehren.

    Warum lassen sich alle davon immer erpressen?wieso kämpft den keiner mal dagegen an oder zieht dann vor Gericht?Ja natürlich kein leichter Weg aber seien wir mal ehrlich meistens reicht doch schon wenn die ex sieht das solche Spielchen nicjt ziehen. Zu 80%.

    Eigentlich versteh ich mich ziemlich gut mit den Eltern meines Mannes. Aber immer dieser Schlag von hinten. Erst lästern und mich in meiner Meinung bestärken und dann wieder hinten rum doch komplett anderer Meinung sein,oder wieder alles ändern.Und ich bin die blöde.

    Mich nervt es auch einfach das die Leute in einer Seifenblase leben. Wochenlang sehen sie das Theater von Stiefsohn. Dann benimmt er sich mal 1 Tag! Hier einigermaßen und schon heißt es,siehst weiß nicjt was du hast,er macht doch nichts und ist lieb du bist zu streng. Pahhh ja für das eine mal und dann?

    Mein Mann hat sich zwar nun mehrmals entschuldigt und wir gehen normal miteinander um also dauerstress herrscht hier nicht 😉 aber in mir ist einfach eine tiefe Traurigkeit, das ich weiss das mich kaum bis gar nix ändern wird,ich werd einfach nie an erster Stelle stehen auch wenn mein Mann es sagt. Sie hat ihm einfach unter Kontrolle.

    Ich soll eh keinen Kontakt mehr zu ihr haben damit es keinen weiteren Stress gibt. Und mein Sohn soll keinen Kontakt mehr zu Stiefsohn haben. Sie versucht nun alles das mein Mann wieder zu Oma geht. Mal gucken wie lang er standhaft bleibt noch ist er bei :Entweder zu uns kommen und Benehmen oder gar nicht kommen

    • #8772

      Donnaserpente
      Teilnehmer

      Liebe Soulcolored,

      hast Du schonmal darüber nachgedacht, eine Mutter-Kind Kur zu machen? Dann gewinnst Du Abstand und Dein Mann muss mit dem ganzen Schlamassel eine Zeit lang mal alleine klar kommen. Vlt. wird ihm dann auch klar, wie wichtig Du ihm bist.

      Viele Grüße
      Donna

  • #8773

    Soulcolored
    Teilnehmer

    Hallo Donna,

    Hab ich schon mal gemacht hat mir aber nix gebracht. Ich kann bei so was nicht entspannen. Aber ich werd Anfang des nächsten Jahres wieder allein in Urlaub ein paar Tage gehen mit meinen Kindern. Das hätte ich dieses Jahr im März gemacht und Tat uns unheimlich gut.

    Darauf freu ich mich auch wieder. Sind zwar nur ein paar Tage, aber diese Kosten wir voll aus.

    Aufgrund der Erkrankung meines Mannes ist das leider nicht öfter drin. Er liegt je Zeit die wir weg sind tatsächlich nur im Bett und schläft und isst dann auch kaum. Aber ich werd ihn deshalb seinen besten freund vorbeischicken das er sich in der Zeit um ihn kümmert. Dieser hat auch einen Sohn im gleichen Älter. Die werden dann auch die Tage gemeinsam stemmen.

  • #8778

    froschkoenigin1
    Teilnehmer

    Hallo Soulcolored,

    nach dem ganzen Desaster stöbere ich hier auf dem Forum und bereue, es nicht früher gefunden zu haben – es scheint als wären die Probleme, die man mit einem „gebrauchten“ Mann hat universal- die Worte „sie ist die Mutter, und ich bin ihr dankbar dass sie mich meinen Sohn sehen lässt“ kommt als Entschuldigung für fast jeden Mist – es wird Unterhalt für Kind gezahlt, obwohl der Kleine teilweise 10-12 Tage beim Vater lebt – „damit kein Stress aufkommt“… Und selbst seine Mutter hat noch Bilder der Ex in der Wohnung bzw regen, guten Kontakt – „für den Kleinen“.
    Irgendwie scheinen so viele Partner „des Frieden willens“ die Ex trotzdem noch am Steuer… und je mehr ich hier lese, desto öfter frage ich mich ob ich auch diese wahnsinnige Kraft habe mich gegen all das zu behaupten… Ich bewundere was Ihr hier leistet.

    • #8780

      Donnaserpente
      Teilnehmer

      Meine Schwiegermutter hat in der Wohnung noch alte Bilder von der Ex und meinem Mann. Die stellt sie auch nicht weg, wenn wir kommen. Mein Mann hat das Foto dann in der Schublade verschwinden lassen. Ich bin bei beiden Schwiegereltern maximal geduldet. Mein Schwiegervater will mit mir nichts zu tun haben und meine Schwiegermutter kannst Du auch vergessen. Wir versuchen, das abzuschütteln und Besuche nach Möglichkeit zu vermeiden. Zum Glück wohnen beide weit weg. Was mich stutzig macht ist, dass sie selbst geschieden sind und die 2. Ehe meines Mannes nur schwer akzeptieren.

      Die Ex ist bei denen heilig.

      Die ältere Tochter akzeptiert mich nicht und kommt auch nicht mehr zu uns. Nur mit der Kleinen ist es (noch) problemlos. Mein Mann steht zum Glück voll hinter mir.

      Wenn Du irgendwie kannst, liebe Froschkönigin, dann schau nach einem Mann ohne Kinder.
      Ich weiß, ist leicht gesagt….

      Kopf hoch und denk dran: Das Leben geht weiter,

      VG, Donna

      • #8786

        froschkoenigin1
        Teilnehmer

        Liebe Donna, danke für deine Worte….
        Meine Nachbarin war 15 Jahre in einer Ehe als Stiefmutter – und sie benannte die Fähigkeit sich zurückzunehmen als einzige Möglichkeit des Zusammenlebens. Das fand ich persönlich echt erschütternd. Auf die Frage was sie sich erhofft hat, konnte sie auch nicht viel antworten: „Normalität und Halt“, wobei es selten der Fall gewesen sei. Was danach blieb war natürlich Kummer und Vorwürfe so viel Ihrer Zeit sich selbst nicht wahrgenommen zu haben. Grade weil ich noch relativ frisch mit dem Thema Patchwork konfrontiert werden, frage ich mich oft woher wir Frauen die Kraft nehmen für diesen Weg und wieso man in der Lage ist, sich selbst so schnell an zweiter, dritter Stelle zu stellen und damit zufrieden zu sein… Grade weil so oft die eigenen Bedürfnisse als „anmaßend“ und „fehl am Platz“ „Eifersucht“ etc dargestellt werden..
        Vielleicht reicht manchmal Liebe allein nicht aus

        • #8788

          Donnaserpente
          Teilnehmer

          Wichtig ist, dass Du und nicht das Kind an erster Stelle stehst. Sonst funktioniert es nicht und Du wirst ewig das Nachsehen haben und mit Kompromissen leben wirst, die Du nie hast eingehen wollen.

          Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute, dass Du die richtige Entscheidung triffst.

          Liebe Grüße
          Donna

        • #8795

          Pinocchio
          Teilnehmer

          @donna: das sehe ich genau so! 🙂

  • #8797

    Soulcolored
    Teilnehmer

    Also ich muss auch sagen,hät ich nochmal die wahl,dann würde ich das niemals mehr eingehen.Auch wenn man sich liebt. Aber allein durch den Stress habe ich mindestens “ 10 Lebensjahre“ verloren. Ich hät auch niemals gedacht und geahnt das es so schwer werden würde und eine Mutter einem so das Leben versucht zu vermiesen. Das hat man sich sonst immer belustigt bei RTL angeguckt und gedacht Gott sei dank ist das ja nicht so. Und bums merkt man,RTL ist gar nicht soweit davon entfernt.

    Anfangs dachte ich auch immer,man hat halt verschiedene ansichten von Erziehung,aber hätte nie gedacht,das eine Person so rücksichtslos mit seinem Kind umgehen kann. Und es so benutzen kann. Ich sehe ja wie ich und mein Mann mit unseren Kindern umgehen,was wir alles tun für sie und dann ist da wirklich diese Ex die völlig den Rahmen sprengt.

    Und ich hät nicht gedacht,das mich mal innerlich etwas brechen würde. Und ich habe viel durchgemacht. Schläge und Missbrauch in meiner Kindheit,eine schlimme Jugend,sexuelle Übergriffe,Gewalt. All das hab ich aufarbeiten können,hat mich nicht brechen können. Jedesmal stand ich wieder auf und sagte :Mit mir nicht nein,mich kriegt ihr nicht zu Boden.Ich kämpf weiter.
    Und dann kam ehrlich mein Mann,seine Ex und dieses Kind. Natürlich liebe ich meinen Mann.Überalles. Aber nach all dem lieg ich zum ersten Mal am Boden und habe weder die Kraft noch die Lust mich wieder zu erheben und weiter zu kämpfen.

    Jede die einen Mann mit Vorgeschichte +Kind kennenlernt,überlegt euch gut,ob ihr das wollt. Den bis das Kind 18 ist und bei manchen sogar länger spielt die Ex immer eine Rolle. Und die Kinder werden immer die „armen Trennungskinderchen“sein. Es kostet,Zeit,Nerven und Tränen.

    Donna,das mit den Bildern ist hart.Warum behalten sie solche Bilder?Von ihren Exen haben die doch auch keine Bilder in der Wohnung.Oder wir von deren Exen oder unseren Exen.

    Vor allem die meisten kriegen ja alles mit,meine Schwiegereltern auch,lästern wie sie damals war. Was sie ja alles gemacht hat,wie assi sie war.Und haben dann aber hinterrücks wieder kontakt. Uns haben sie nun tatsächlich so darstehen lassen,als würden wir das Geld unser kinder unterschlagen. Auf einmal. Sie fragte sogar noch ob wir auch das GANZE weihnachtsgeld bei der KM abgegeben haben. Für mich ist das ein Schlag ins Gesicht. Genauso,alle haben Geld bekommen von den Kindern. Nur mein Sohn nicht. Wisst ihr wieso? Stiefsohn hat sich bei meinen Eltern dieses Jahr nicht benommen und sie sogar beleidigt etc.Daraufhin haben meine Eltern gesagt das sie diesem Kind aufgrund diverser Vorfälle nichts schenken . Find ich auch vollkommen verständlich.Würden sie auch bei erwachsenen so machen.

    Das nahmen Schwiegereltern persönlich und meinten,sie sind sehr verletzt das meine Eltern stiefsohn nichts geschenkt haben und deshalb hat mein sohn dann auch nichts bekommen. Ehrlich so eine Kinderkacke und das dann über ein Kind austragen,was sich ehrlich denen gegenüber nie was zu schulden kommen lassen hat.Im gegenzug zu Stiefsohn,der dauernd mist bei schwiegereltern baut.

    Aber daran sieht man ,welchen Unterschied sie machen. Es gibt den „heiligen kleinen armen Prinzen,den superenkel “ und „unsere kinder“

    • #8801

      Donnaserpente
      Teilnehmer

      Naja, sie ist eben die Mutter der heissgeliebten Enkelinnen. Sie hat bei meinen Schwiegereltern den Status einer Unantastbaren. Traurig, aber wahr. Ein Beispiel: Die Kleine ist dauernd erkältet. Sie trägt im Winter zu dünnes Zeug. Bei uns hat sie warme Sachen. Mein Mann hat seiner Mutter den Vorschlag gemacht, ihr einen warmen Pulli und ein paar Unterziehrollis zu Weihnachten zu schenken. Antwort war: „Im Haus ist es warm und Ch. kleidet die Kinder richtig ein. Sie ist ja schließlich Lehrerin“. Da kannst Du machen was Du willst, man kämpft gegen Windmühlen.

  • #8803

    Pinocchio
    Teilnehmer

    Wie bitte: die Großeltern haben ihrem eigenen Enkel nichts zu Weihnachten geschenkt, während alle anderen was bekommen haben, inklusive dem Halbbruder, der sich dauernd böse benimmt!?! Oder bezog sich deine Aussage nur auf das Geld? Haben sie ihm tatsächlich kein Paket unter den Weihnachtsbaum gelegt und allen anderen Kindern dagegen schon?!! Wie können die nur!! Was denken die sich dabei? Zerstören ein Kind, um zu zeigen, wie abgöttisch das andere geliebt werden muss, und zwar von ALLEN, auch den Stiefgrosseltern?
    Das bricht doch einem Kind das Herz, sowie den Selbstwert 🙁 Es sind ja nicht irgendwelche unwichtigen Personen, sondern die Großeltern! Sie hätten ihm doch zumindest was „Kleines“ einpacken können? Damit er was zum Auspacken hat! Wie geht er mit diesem brutalen Ausschluss um?

    Ich stelle mir bei deinem Stiefsohn immer so ein Kind aus der Nachbarschaft vor, das ich ganz schrecklich finde. Mein Sohn hatte schon mehrmals geweint, nach Kontakt mit dem. Der ist auch so ein unantastbarer! Er darf und bekommt alles und ist der superbeste! (Sie erzählen mir immer ungefragt, wie toll er ist und was er alles kann.. „Er schaut nach links und rechts, bevor er die Strasse überquert“. – mit sieben Jahren! Da er „nur“ Nachbar ist, können wir drüber lachen, aber wäre er verwandt, wäre es ärgerlich. )

    Wir schützen unser Kind vor dieser Familie und entziehen uns dem Kontakt. Ab und zu mal Smalltalk, aber zu Aussagen wie obriger sag ich nichts und verabschiede mich. Ich brauch der nicht unter die Nase zu reiben, was mein Kind alles kann oder dass das zweijährige Kind von nebenan bereits VOR dem zweiten Geburtstag vor dem Zebrastreifen gestoppt hatte, wenn die Mutter stopp gerufen hatte! DAS nenne ich Wunderkind, nicht einer, der alle beleidigt und frech ist..

    Gut, dass du deinen Sohn vor diesem Rambo Bruder schützt!

  • #8805

    Soulcolored
    Teilnehmer

    Ja am 25. waren sie da,Stiefsohn hat ein megadickes Stickerheft gekriegt,Toysrus Gutschein und 100€ extra.(das Stickerheft hat er sich auch gewünscht. Mein Sohn hat nur ein kleines Stickerheft bekommen was nicht mal gewünscht war. Mir geht’s auch ehrlich nicht ums Geld oder die Geschenke. Sondern um diese Art ein Kind zu bestrafen weil man selber beleidigt ist.

    Mein Sohn hat es zum Glück sich nicht anmerken lassen und hat sich dennoch gefreut. Er sagte zu mir,das ihm wichtiger war,das Oma und Opa da war. Aber mir hat es einen Stich ins Herz versetzt.

    Vor allem so ein Theater zu machen.ganz ehrlich entweder man schenkt was oder nicht. Aber so was zu einer privaten fede zu machen verfehlt den Sinn von Weihnachten .

    Ja es wäre in der Tat einfacher wäre er ein Kind aus der Nachbarschaft. Dann könnte man es ignorieren und sagen hab ich nix mit am Hut. Aber so.

  • #8810

    Daka
    Teilnehmer

    Liebe Soulcolored,
    das ist ja mal wieder harter Tobak… :-(. Ich weiß nicht, ich denke immer wieder, du brauchst Abstand von dieser kompletten Familie, auch deinem Mann. Er scheint einfach eine Marionette von allen zu sein und steht nicht zu dir. Was sich deine Schwiegereltern da mit dem Geschenk geleistet haben ist unter aller Sau. Ich finde nicht, dass deine Eltern verpflichtet sind, Stiefsohn was zu schenken und schon gar nicht Geld. Unser BK bekommt auch immer eine Kleinigkeit von meinen Eltern, aber ganz bestimmt kein Geld. Dieses Jahr gab es z.B. eine DVD, in den Vorjahren oft ein Buch. Völlig ausreichend meiner Meinung nach. Er wäre aber auch nicht beleidigt, wenn er nichts von ihnen kriegen würde. Er bekommt ja sowieso schon doppelt und dreifach Geschenke…
    Was ich zu dem Konto noch fragen wollte. Wie kannst du denn für ihn ein Konto eröffnen? Mein Partner konnte das für seinen Sohn nur mit Zustimmung der Mutter. Dort ist übrigens hinterlegt, dass Geld nur mit Zustimmung beider Elternteile abgehoben werden kann. Das heißt, die Mutter könnte das Sparbuch nicht einfach so leer räumen… Zahlst DU etwa für ihn jeden Monat 25 € ein oder dein Mann? Wenn DU es bist, würde ich zumindest das sofort einstellen…

    Liebe Grüße und viel Kraft, Gesundheit und Glück fürs neue Jahr, Daka.

  • #8811

    Soulcolored
    Teilnehmer

    Das Konto läuft über meinen Namen,habe ich damals erstellt als es noch besser lief zwischen Stiefsohn und mir und es immer hieß ,das für ihn nicht angespart wird und er das Geld von der Mutt er auch nie kriegt. Also hab ich ein Sparbuch eröffnet auf mich worauf immer sein Geld eingegangen ist. Jetzt aufeinmal mach 5 Jahren heisst es ,das er ja so was selber besitzt und wir das Geld „behalten“würden. Klar….aufeinmal sind wir die bösen. Ich bezweifle das er jemals Geld kriegt oder ein Konto hat aber die können mich mal. Ich habe den Teil den ich selber angespart habe ausgerechnet und abgezogen ist ja schliesslich mein Geld. Den Rest was Stiefsohn rechtmässig gehört hab ich meinem Mann hingeschleudert und hat sie nun bekommen.

    Werd weiter sparen aber für mich und meine Kinder. Habe das auch so festlegen lassen. Mein Mann kann auch nicht drauf zugreifen nur ich

  • #8812

    Daka
    Teilnehmer

    Oh man, wie ätzend… egal was du tust, egal wie du dich anstrengst, du bist aus der Sicht der anderen immer die Böse…ich kann verstehen, dass du am Boden bist… und das Geld abzüglich deinem Geld an den Vater bzw. die Mutter zu geben ist für dich wohl derzeit das Beste. Dass der Sohn das Geld dann später nicht haben wird, weil die Mutter es vermutlich selbst ausgeben wird ist ein anderes Thema, aber letztendlich nicht dein Problem…

    Hat es denn jetzt eigentlich geklappt, dass Stiefsohn über Silvester dann nicht gekommen ist???

  • #8813

    Soulcolored
    Teilnehmer

    Ja er ist nicht gekommen. Sie war zwar sichtlich angepisst und schrieb ihm das auch aber sie hat sich damit ins eigene Fleisch geschnitten wenn sie uns immer schlecht redet dann kann sie halt nicht mehr feiern weil er ja nicht weg will.

    Allerdings war er für ein paar Stunden am 28.12 da,mein Mann ist dann mit ihm spazieren gewesen. Weil angeblich ein Notfall in der Familie war und keiner wollte Stiefsohn nehmen. War aber nett wie sie meinem Mann schrieb,das sie ihren Eltern nicht diese Belastung mit Stiefsohn zumuten will.

    Ich war dagegen das er kommt da wir ja gesagt haben wenn er nicht will dann holen wir ihn aber auch nicht wenn zwischendurch was ist. Naja war ja dann meines Mannes Problem. Wir hatten jedenfalls etwas entspannte Tage ,mein Mann saß zwar hier dauern wie ein Schluck Wasser aber da musste er dann durch

    Jetzt am Wochenende wäre wieder reguläres besuchswochenende. Mal gucken ob er kommt. Wir haben uns drauf geeinigt das er entweder kommt und sich benimmt oder halt nicht mehr geholt wird (kam von meinem Mann ) und sollte er kommen und sich nicht Benehmen geht’s wieder ab zu Mama sofort. Den Luxus bei Oma kriegt er nicht mehr.

  • #8814

    Daka
    Teilnehmer

    „…mein Mann saß zwar hier dauern wie ein Schluck Wasser…“ Bist du dir eigentlich sicher, dass dein Mann nicht gerade dabei ist wieder in die Depressionen abzurutschen?

    Also war er letztendlich wieder nicht konsequent…Ganz ehrlich, ich befürchte, dass er das dann am We auch nicht sein wird…ich meine wer definiert denn was „nicht benehmen“ heißt? Vielleicht siehst du viel früher einen Grund ihn nach Hause zu schicken als dein Mann, der ihn dann wahrscheinlich doch wieder verteidigen wird… „war doch nicht so schlimm“, oder „nun sei doch nicht so streng“…
    Ich finde es aber auch richtig, dass es den Ausweg zu Oma nicht mehr gibt… ist ja auch keine Dauerlösung für euch als Familie…

  • #8816

    Soulcolored
    Teilnehmer

    Also abrutschen in die Depression tut er nicht er nimmt nur alles immer zu persönlich und findet schwer raus wie seine Eltern. Er denkt bei solchen Sachen gleich das er ein schlechter Vater ist und das Kind ihn nicht mehr lieben würde usw. Also macht aus einer Mücke einen wirklich großen Elefanten. Er sitzt dann halt da und alles ist „doof und „traurig “ . Es ist ein Überbleibsel seiner Depression. Man muss schon aufpassen das er sich selber nicht zu sehr runter zieht. Je nachdem geht’s dann auch wieder nach 1-3 Tagen.

    Das Wochenende ist angemacht so das wenn ich sage so geht’s nicht das er dann geht. Also sobald ich der Meinung bin das er sich nicht benimmt bzw an unsere Regeln hält oder sobald er wieder haut geht’s ab nach Haus. Das war der Kompromiss. Aber erstmal sehen ob er überhaupt kommt. (Und keine Sorge ich schick das Kind für harmlose Sachen wie geschwisterstreit nicht nach Hause. Aber wenn er was kaputt macht extra oder haut)

    Ich hoffe das das neue Jahr nun besser läuft. Und mein Mann unsere Familie mehr sieht.

  • #8817

    Daka
    Teilnehmer

    Ich wollte auf keinen Fall andeuten, dass du ihn wegen „nichtigen“ Gründen nach Hause schicken würdest… ich bin mir sicher, dass du das nur mit triftigem Grund tun würdest… Aber hoffentlich erinnert sich dein Mann dann auch noch an eure Abmachung, wenn es soweit ist und er ihn heimbringen soll…denn leider bezweifel ich arg, dass er sich aufgrund dieser Ankündigung dann plötzlich benehmen kann…auch wenn es natürlich schön wäre, wenn es klappt…

  • #8818

    Soulcolored
    Teilnehmer

    Keine Sorge hab das auch nicht als Angriff gesehen wollt es nur kurz klarstellen für andere ^^ nicht das da mehr eingelesen wird als es eigentlich ist.

    Mehr als abwarten kann ich nun eh nicht. Ich hoffe das mein Mann sich dran hält aber die Angst und die Zweifel sind da. Mal sehen ich denke positiv.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.