Alle Jahre wieder …. ?

Startseite Foren Zweite Familie Alle Jahre wieder …. ?

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 13 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Lini vor 1 Monat.

  • Autor
    Beiträge
  • #8691

    Blackpearl
    Teilnehmer

    Hallo Zusammen,

    mich würde mal interessieren, wie bei euch Heiligabend und die Feiertage aussehen.

    Mich nervt tierisch, dass er die Kleine ein Jahr Heiligabend + den halben 25. hat, das nächste Jahr aber den halben 25. + ganzen 26. Ich finde dieses hin und her echt nervig. Kann mir auch nicht vorstellen, dass das für das Kind so toll ist.
    Bei mir war der 24. immer bei meiner Mutter und der 25. immer bei meinem Vater. Da brauchte auch nichts mehr abgesprochen zu werden.

    Dieses Jahr ist es ganz zum k***. Wir bleiben an Heiligabend Zuhause. Müssen dann aber am 25. zu einer unchristlichen Zeit losfahren, damit wir das Mädel auch ja vor 12 Uhr abholen. Die Mutter will es nicht mehr zum Mittag da haben.
    Danach bleibt die Kleine ernsthaft bis zum 7.1. bei uns. Ich war so sauer, als er mir das erzählt hat. Bisher hat er mich immer vorher gefragt, nur dieses Mal nicht. Madame fährt in den Urlaub und die Großeltern können nicht.
    Ich kann auch nirgendwo anders hin, da ich hier keine Freunde oder Familie habe. Deshalb gehe ich jetzt schon am 2. wieder arbeiten, nur damit ich das nicht den ganzen Tag ertragen muss. Ist auch nicht so meine schönste Vorstellung vom neuen Jahr.
    Das Blöde ist noch, dass das Gästezimmer mein „Kreativzimmer“ mit einschließt und ich so kaum was machen kann in der Zeit.

    Habe schon angekündigt, dass ich die Kleine nächstes Jahr überhaupt nicht an Weihnachten sehen möchte. Entweder so oder ich fahr zu meiner Familie. Die 14 Tage sollten ja für zwei Jahre reichen.

    Puh, jetzt musstet ihr euch ganz schön was anhören 😉 Tut aber mal gut, sonst versteht einen ja keiner.

    Ist bei euch Weihnachten (jedes Jahr gleich) geregelt oder auch so ein Chaos?

  • #8692

    Daka
    Teilnehmer

    Liebe Blackpearl,

    so „kenne“ ich dich ja gar nicht…du bist so verärgert, weil dein Mann dich bei der Entscheidung wie lange sie bei euch bleibt einfach übergangen hat und auch noch der 1. Feiertag total zerrissen ist. Das finde ich absolut nachvollziehbar. Du hättest lieber zwei ruhige Wochen mit deinem Mann gehabt, als jetzt 2 Wochen mit Kind was sich nicht allein beschäftigen kann und dann auch noch dein Kreativzimmer blockiert. Als Außenstehende möchte ich dir gerne mal einen anderen Blick auf die Situation geben: Sie ist mal 2 Wochen am Stück da und hat so (das erste mal vielleicht sogar) die Möglichkeit wirklich anzukommen bei euch. Ihr, insbesondere Du, könnt sie dadurch endlich mal besser kennen lernen und ihr vielleicht auch den ein oder anderen neuen Input geben, der sie auch im kommenden Jahr beeinflussen wird und vielleicht auch positiven Einfluss auf eure weiteren Umgänge hat. Und was nächstes Jahr ist, soweit würde ich jetzt noch gar nicht denken, schon gar nicht so aufgewühlt wie du gerade bist…

    Bei uns ist es immer gleich geregelt. Erster Teil der Ferien bei uns, Heilig Abend 10.00 zu Mama und 26.12. dann 10.00 wieder zu uns. Er bleibt dann entweder bis 27.12. Abends oder bis Ende der Ferien (inkl. Silvester) bei uns (Jährlich im Wechsel). Man muss aber dazu sagen, wir wohnen im gleichen Ort und der Wechsel dauert daher nicht mehr als 10 Minuten. 10.00 ist für die Übergabe auch eine gute Zeit, so bleibt beiden Seiten noch genügend Zeit zum Ausschlafen und gemütlichen Frühstücken. Ich finde die Regelung mittlerweile sehr gut. Auch wenn es für ihn insbesondere in den Jahren wo er Silvester bei ihr ist, ein heilloses Hin-und Her für ihn ist. Aber durch die kurze Entfernung durchaus machbar.

    Trotz allem schöne Weihnachten,
    LG Daka.

    • #8701

      Blackpearl
      Teilnehmer

      Hallo Daka,

      danke dir für deine lieben Worte! Ich kann deine Argumente total nachvollziehen. Du weißt ja wie das ist: man stürzt sich immer erst auf das Negative und sieht das Positive gar nicht mehr…

      Ich glaube mich stört auch weniger die lange Zeit als eben diese Überrumpelungstaktik. Wahrscheinlich hätte ich, wenn er gefragt hätte, auch gar nicht Nein gesagt. Aber ich hätte es schon gerne früher gewusst und eben mitentscheiden dürfen.

      Ich finde eure Variante ganz gut, das erscheint mir sehr viel geregelter als bei uns. 🙂

      Viele Grüße und schöne Weihnachten euch!

  • #8695

    MeeTooMum
    Teilnehmer

    Hallo!
    Ehrlich gesagt kann ich dich (auch) überhaupt nicht verstehen!
    Und ich lese auch aus dem Beitrag von Daka eine gewisse Ironie bzw. Verwunderung raus, wenn das falsch ist, dann sorry!
    Das Kind – ohne zu wissen wie alt es ist – UND sein Vater sollen doch Weihnachten wohl irgendwie zusammen verbringen können. Und die Lösung mit dem jährlichen Wechsel zwischen den Eltern mit Heiligabend finde ich super! Du hast gewusst, das da ein Kind ist, als Du Dich auf den Vater eingelassen hast, oder? Und jedes Kind hat ein Recht auf seine beiden Eltern, zwar nicht zwingend gleichzeitig, aber doch zu gegebener Zeit, und Weihnachten gehört da eindeutig dazu.
    Außerdem lese ich aus deinem Thread raus, dass es dich sowieso nervt, wenn das Kind da ist. Auch das finde ich schade um nicht zu sagen traurig. Das Kind soll sich bei seinem Papa doch auch zuhause und willkommen fühlen. Kann ich mir aber nicht wirklich vorstellen, wenn es von Dir „ertragen“ werden muss.
    Das Kind tut mir leid, und ich hoffe, der Vater nimmt sich trotzdem die Zeit für die Kleine!
    Was wäre eigentlich, wenn das Kind aus welchem Grund auch immer dauerhaft beim Vater wohnen wollte oder müsste?

    Gruß und nix für ungut!

    • #8697

      LillyChantilly
      Teilnehmer

      Bist du hier, um ein bisschen aufzumischen, und mit Totschlagargumenten („Du hast doch gewusst…“) und abgedroschenen Floskeln („Das Kind hat ein Recht…“) anzukommen? Putzig!

    • #8702

      Blackpearl
      Teilnehmer

      Juhu endlich mal Stimmung hier *Ironie off*

      „Nix für ungut“, aber du gehörst nicht in dieses Forum. Hier wird anständig und respektvoll miteinander geredet.
      Hättest du dich länger mit dem Forum beschäftigt, wüsstest du wie alt das Kind ist, wie schwierig sie ist und wie unsere Situation im allgemeinen aussieht.

    • #8716

      Daka
      Teilnehmer

      Liebe MeeToMom,

      ich glaube, du hattest einfach einen schlechten Start… ich habe mit Blackpearl hier bereits einige Male geschrieben und kenne somit die Hintergründe. Da du vermutlich „neu“ hier bist, kennst du diese natürlich nicht, was es natürlich schwerer macht ihren Post zu verstehen. Ja, ich war etwas verwundert über Blackpearls Post, weil sie sich sonst sehr für ihr Stiefkind und dessen Kontakt zum Vater einsetzt. Wie sie aber nun auch nochmal näher beschrieben hat, war es weniger die Tatsache, dass das Kind die ganze Zeit da ist, als die „Überrumpelung“ selbst.
      Was nun die anderen aufgebracht hat, war dein „Argument“ von wegen „Du wusstest doch vorher dass er Kinder hat“. Ja, dass wussten wir alle und nein, viele von uns wussten eben nicht was das bedeutet.
      Es wäre daher interessant, in welcher Konstellation ihr lebt um besser zu verstehen, warum dich Blackpearls Post so aufgebracht hat.

      Liebe Grüße,
      Daka.

  • #8700

    Barokko
    Teilnehmer

    Also ,ich kann dich gut verstehen. Wenn über meinen Kopf hinweg entschieden wird, und ich praktisch die Konsequenzen zu tragen habe. Auch ,wenn ich es gewußt habe, das mein Mann ein Kind hat, darf ich es nervig finden. Ich darf mich so fühlen. Klar, wissen wir alle ,rein sachlich, objektiv , dass es wichtig für Papa und Kind ist zusammen zu sein. Ich kann nur für mich reden, aber mir geht mein Bk ,was dauerhaft bei uns lebt, auch zeitweise sehr auf die Nerven. Ich versuche in solchen Phasen gezielt mir gutes zu tun…was für meine Seele. Schütze dich, laß dir die Freude nicht rauben….ganz liebe Grüsse…

    • #8703

      Blackpearl
      Teilnehmer

      Hallo Barokko,
      danke dir für deine Antwort!
      Ich überlege schon, was ich an den Tagen so machen kann. Alleine, nur für mich. Ich finde nämlich, dass die Tochter auch ein Recht auf Zeit alleine mit ihrem Papa hat. Mal schauen, was sich ergibt.
      Danke auch für die Erinnerung, dass es andere teilweise noch viel schwerer haben als ich/wir und es auch „wuppen“.
      Viele liebe Grüße

  • #8708

    Wondi
    Teilnehmer

    Liebe Blackpearl. Ich kann dich gut verstehen. Bei uns gibt es auch einen Kinderplan…komischerweise haben wir die Kinder aber IMMER in den Ferien. Schließlich möchte die KM in den Ferien ihre Ruhe haben…Vielen Dank auch. Ich habe gar nichts zu sagen, weil mein Mann seine Kinder über alles liebt…was ja auch normal ist…aber nicht normal ist, dass die eigene KM ihre Kinder ständig zu uns abschiebt…Ich sehen mich so sehr nach Zweisamkeit. Ich wünsche dir Kraft für die Weihnachtsferien….Du bist nicht allein.

    • #8712

      Blackpearl
      Teilnehmer

      Hallo Martina,
      danke dir! Ich sehe schon, dass ich auf hohem Niveau jammere. Jede Ferien ist ja wirklich anstrengend! Ich finde es auch traurig, dass die Mütter ihre Kinder dann so abschieben. Die merken das doch auch. Ich wünsche dir auch schöne Weihnachten und viel Kraft für die bevorstehenden Tage!

  • #8709

    MeeTooMum
    Teilnehmer

    Na dann.
    Ich bin nicht davon ausgegangen, dass man seit Anbeginn des Forums dabei gewesen sein muss, um sich äußern zu dürfen.
    Und mein Beitrag ist mitnichten unanständig oder respektlos!
    Ich wünsche euch allen viel Glück mit den jeweiligen familiären Konstellationen und meine das völlig ernst!

    • #8713

      Blackpearl
      Teilnehmer

      Dann erzähl uns doch erstmal ein bisschen von dir. Wie viele Stiefkinder hast du? Wie alt sind sie? Wie oft kommen sie zu euch oder wohnen sie bei euch? …

  • #8725

    Lini
    Teilnehmer

    „Du hast doch gewusst, dass……“ ist keine Meinung sondern ein Vorwurf.
    Und so etwas gehört hier nicht hin.
    Wir versuchen uns in diesem Forum gegenseitig mit Empathie und Respekt, im jeweiligen
    Gefühlschaos zu unterstützen.
    Deine Absicht war Blackpearl ein schlechtes Gewissen für das Menschsein zu vermitteln.
    Ich kenne die Hintergründe mit ihrem BK nicht so genau, habe aber innerhalb ein paar Sekunden
    verstanden worum es ihr ging.

    Gruß Lini

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.