Alle Artikel in: Die Kinder

so geht es nicht weiter-Foto Stocksnap

So geht es nicht weiter

Liebe Susanne, ich bin nun mit einem Mann zusammen, der bereits eine Tochter aus einem One-Night Stand hat. Sie ist vier Jahre alt. Ich habe von ihr erfahren, als wir bereits zusammen waren. Unsere gemeinsame Tochter ist 9 Monate alt, darüber hinaus habe ich noch einen fast siebenjährigen Sohn aus erster Ehe. Das Besucherkind war bis Ende April alle zwei Wochen bei uns, der Kontakt wurde mittels mehrerer Gerichtsverfahren erstritten. Ende April hat’s geknallt. Und zwar heftig. So geht es nicht weiter!

Hilfe für ein Trennungskind. Jeffrey Betts, Stocksnap

Wie helfe ich dem Trennungskind?

Seit rund einem halben Jahr bin ich frisch verliebt. Der Mann meiner Träume hat bereits eine Tochter, die er auch sehr regelmäßig sieht. Die Fünfjährige lebt bei ihrer Mutter und besucht einen Kindergarten. Ihre Eltern sind immer für sie da, nichts desto trotz hat sie die Trennung verständlicherweise komplett aus der Bahn geworfen. Nun frage ich mich, wie kann ich dem Trennungskind helfen und es unterstützen?

Bettina

Der Verlust des Vaters – Bettina bei Frau TV

Bettinas Eltern trennten sich, als sie ein Teenager war und die Mutter hat den Vater anschließend systematisch aus dem Leben der Kinder entsorgt. Viele Menschen waren berührt von ihrem Schicksal, nachdem ich ihre Geschichte im Stiefmutterlog erzählte. Jetzt hat Frau TV bei Bettina gedreht.

Mamas Spitzel. Foto: Albumarium, Ray Wilmot

Sein Sohn ist Mamas kleiner Spitzel

Ich bin seit eineinhalb Jahren mit meinem Freund zusammen, der seit sieben Jahren geschieden ist und zwei Söhne hat (acht & zehn Jahre). Am Anfang unserer Beziehung lief alles gut mit den Kindern. Sie haben mich als „Neue“ angenommen, waren nicht sonderlich frech, sondern umgänglich. Ab und an kam zwar mal die eine oder andere Stichelei von dem Achtjährigen bezüglich der „Vorgängerin“ von mir, aber das war‘s. Doch mittlerweile hat sich dies geändert. Die Kinder ignorieren mich nach Kräften und der Kleine wird immer mehr zu Mamas Spitzel.

Der traurige Kampf – Das erste Kind gegen die zweite Familie

Ich bin, wir sind in einer verzweifelten Situation. Wir sind eine kleine Familie, und erleben jetzt einen sehr traurigen Kampf. Unser Leben wurde binnen weniger Monate auf den Kopf gestellt. Seine Tochter wurde hier weg geholt, mein Partner wird verklagt, die Ämter sitzen uns im Nacken … wir wissen nicht weiter. Und alles nur, weil ich vor einigen Monaten ein Baby bekommen habe.

Seite 1 von 3123