Autor: Eine Stiefmutter

Die Stiefmutter hat nichts zu sagen?!?

Warum dürfen Kinder sagen, dass sie nicht zum anderen Elternteil möchten, aber die Elternteile oder auch der Stiefelternpartner darf so etwas nicht äußern? Wieso wird bei einem Erwachsenen immer erwartet, das Kind zu nehmen? Egal, wie es dem Erwachsenen geht. Und überhaupt: Mir wird signalisiert, die Stiefmutter hat nichts zu sagen, sie darf nur zusehen! Stimmt das überhaupt?

Hilfe für ein Trennungskind. Jeffrey Betts, Stocksnap

Wie helfe ich dem Trennungskind?

Seit rund einem halben Jahr bin ich frisch verliebt. Der Mann meiner Träume hat bereits eine Tochter, die er auch sehr regelmäßig sieht. Die Fünfjährige lebt bei ihrer Mutter und besucht einen Kindergarten. Ihre Eltern sind immer für sie da, nichts desto trotz hat sie die Trennung verständlicherweise komplett aus der Bahn geworfen. Nun frage ich mich, wie kann ich dem Trennungskind helfen und es unterstützen?

Tod der Stieftochter

Der Tod meiner Stieftochter

Ich suche nach Hilfe zur Trauerbewältigung. Die Tochter meines Mannes ist letztes Jahr bei einem Autounfall ums Leben gekommen, im Alter von erst 23 Jahren. Der Tod meiner Stieftochter geht mir überaus nahe. Auch wenn ich „nur“ die Stiefmutter war, hatten wir ein sehr gutes Verhältnis zueinander. Ich trauere sehr um diese Tochter, aber meine Trauer  irritiert einige Menschen auch. Sie wissen nicht, wie man mit der Trauer einer Stiefmutter umgehen soll. Vielleicht gibt es hier Frauen, die ähnliches erlebt haben.

Foto: Mopho.to

Muss ich mich aus der Erziehung raushalten?

Ich bin eine gestandene Frau, habe drei erwachsene Kinder und sogar schon ein Enkelkind von 13 Jahren. Ich war in der Erziehung meiner Kinder sehr konsequent, was in der heutigen Zeit kaum noch jemand ist. Seit acht Jahren bin ich mit einem Mann zusammen, der zwei Kinder hat. Der Sohn ist 23 Jahre und die Tochter 15 Jahre. Seit zweieinhalb Jahren lebt die Tochter bei uns. Nun sagen alle, ich muss mich aus der Erziehung raushalten. Aber wie soll das gehen?

Seine Frau und ich. Foto: Stocksnap, David Marcu

Seine Frau und ich – Er pendelt zwischen uns beiden

Ich habe vor circa einem Jahr einen Mann kennengelernt.  Ich war damals unglücklich verheiratet,  so wie er.  Es war Liebe auf den ersten Blick.  Aus Vernunftsgründen haben wir jedoch keinerlei Kontaktdaten ausgetauscht.  Er ging mir jedoch nicht aus dem Kopf und durch Zufall kam ich an seine Nummer.  Nun geht es mit uns seit fast einem dreiviertel Jahr. Der Knackpunkt ist: Seine Frau und er leben noch zusammen, er pendelt zwischen uns beiden.

Seite 2 von 41234