Die Schönen Seiten, Partnerschaft & Zweite Familie
Kommentare 2

Erfolgreich patchworken – So geht´s

Erfolgreich Patchworken

Gerade bin ich im Netz auf einen wunderbaren Blogartikel gestoßen, den ich unbedingt auf dem Stiefmutterblog verbreiten möchte. „Wir leben Patchwork. Ich würde jetzt nicht soweit gehen, dass ich sage: wir LIEBEN Patchwork, denn das ist ein starkes Wort. Aber wir leben es sehr erfolgreich und vor allem: Glücklich!“ schreibt die Mama von Lilly in ihrem Blog . Und gibt in dem Artikel quasi eine Anleitung, wie erfolgreich patchworken gelingen kann.

Erfolgreich patchworken – so geht´s

Leonie hat eine zwölfjährige und eine zweijährige Tochter. Zu den zwei Töchtern gehören zwei verschiedene Väter. Lilly, die zwölfjährige, liebt ihren Vater, von dem die Mama seit zehn Jahren getrennt ist. Soweit so gut. Eine Geschichte, wie sie viele Leser auf dem Blog kennen.

Aber Leonie macht etwas anders. Sie möchte „auch nach Trennung und Schmerz viel Glück ins Leben bringen – vor allem aber auch: ins Leben der Kinder.“ Und das gelingt ihr großartig. Ihr Geheimnis? Sie hat die Trennung von ihrem ersten Mann verarbeitet, die Wunden sind geleckt und sie akzeptiert die neue Frau des Ex, so wie der ihren neuen Mann akzeptiert. Sie betrachten sich alle gemeinsam als Patch-Worker. „Lillys Papa ist verheiratet, ich bin es auch. Es gibt also zwei Mamas und zwei Papas. So drückt es Lilly aus und so akzeptiere ich das.“ Ein Traum, oder?

Leonie schreibt: „Eine wichtige Regel unter uns als Patchwork-Familie: sämtliche Orga läuft über uns Eltern. Wir Eltern treffen nach bestem Wissen und Gewissen die Entscheidungen, und dies gemeinsam. Mit zunehmendem Alter hat unsere Tochter natürlich mehr Freiheiten. Das finden wir wichtig. So durfte sie im vergangenen Jahr zum Beispiel erstmals alleine entscheiden wie und wo, also bei welcher Familie, sie wann an Weihnachten sein möchte. Das fand sie gut und wir haben uns alle damit arrangiert.“

Hier lesen Sie die ganze Geschichte von Leonie und Lilly.  Ich bin mir sicher, einige von Ihnen haben anschließend Pipi in den Augen. Vielleicht haben Sie ja auch ein Erfolgsrezept gefunden? Ich freue mich, wenn Sie mir davon berichten.

Bitte E-Mail mit Stichwort „erfolgreich patchworken“ an: Stiefmutterblog@gmail.com oder einfach einen Kommentar hinterlassen.

In eigener Sache: Ich weise darauf hin, dass der Stiefmutterblog kein juristisches oder medizinisches Forum ist. Ratschläge, die hier gegeben werden, sollten ggf. von Ihrem Familienanwalt oder Arzt geprüft werden. Ich übernehme keine Haftung für die Ratschläge oder Links, auch nicht  in den Kommentaren, freue mich aber sehr über die vielen guten Tipps, die hier gegeben werden

Foto: Stocksnap, Travel Coffee Book

2 Kommentare

  1. Pingback: Hass in Liebe verwandeln - June hat es geschafft - Der Stiefmutter Blog

  2. Wirklich schön!!! Das hört sich traumhaft an und macht Mut. Wenn man sich selbst und eigene Ego Befindlichkeiten nach hinten stellt bzw verlässt und umdenkt ist so viel möglich.
    Ich würde sagen, hier geschieht nach viel Arbeit eine freie liebe für das neue Familien System.
    Toll!!!! Ich bin beeindruckt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.